Rioja

Das spanische Weinbaugebiet Rioja verteilt sich über die autonomen Regionen La Rioja, Baskenland und Navarra und ist in die Teilgebiete Rioja Alta, Rioja Bajo und Rioja Alavesa gegliedert. Rioja bildet eine eigenständige Denominación de Origen Calificada, wobei die Weine allgemein unter der Bezeichnung Rioja geführt werden. Der Aufschwung von Rioja ist sicherlich auch dem regen Austausch mit französischen Winzern und Weinhändlern aus Bordeaux zu verdanken. Den Status als bekanntest Weinregion Spaniens untermauert Rioja heute nicht zuletzt durch die Mitgliedschaft im globalen Netzwerk Great Wine Capitals, dem Rioja mit der rund 100 Kilometer nördlich liegenden Bilbao angehört.

weiterlesen

16 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Bodegas Roda Sela 0.75
    Bodegas Roda Sela 0.75
    0,75 l 13,5 % Vol.
    spanischer Rotwein
    Tempranillo Trauben
    Sauerkirsch- & Pflaumenaromen
    19,49 €
    Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
    25,99 € / 1 l
  2. Ramon Bilbao Crianza 0.75
    Ramon Bilbao Crianza 0.75
    0,75 l 14 % Vol.
    guter Alltagsbegleiter
    dunkle Früchte und würzige Akzente
    aus der Region Rioja
    8,39 €
    Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
    11,19 € / 1 l
  3. Ramon Bilbao Edicion Limitada 0.75
    Ramon Bilbao Edicion Limitada 0.75
    0,75 l 14 % Vol.
    Rioja
    dunkle, würzige Noten
    limitierte Edition
    11,98 €
    Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
    15,97 € / 1 l
  4. Ramon Bilbao Reserva 0.75
    Ramon Bilbao Reserva 0.75
    0,75 l 14 % Vol.
    spanischer Rotwein
    würzig-komplexer Geschmack
    aus der Rioja DOCa
    11,98 €
    Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
    15,97 € / 1 l
pro Seite

Rioja bietet Spitzenrotweine, die als Cuvées verschiedener roter Rebsorten daherkommen und auch als rebsortenreine Weine begeistern – als Spezialität gilt beispielsweise ein rebsortenreiner Wein aus Graciano. Die modernen Weine aus Rioja stehen für ausdrucksstarke Geschmacksprofile mit intensiven Fruchtnoten und viel Tiefgang.

Die bewirtschaftete Rebfläche in Rioja erstreckt sich über mehr als 60.000 Hektar Land am Oberlauf des Ebro. Dort finden die Winzer rotgraue Lehmböden mit variierenden Anteilen von Kalk vor. Das Terroir unterscheidet sich in Rioja zum Teil enorm, was u. a. mit den wechselhaften klimatischen Bedingungen auf den verschiedenen Höhenlagen zusammenhängt. Bei einem relativ geringen durchschnittlichen Niederschlag von rund 500 mm pro Jahr ist Weinbau ohnehin schon eine Herausforderung. Gut, dass wenigstens die Sierra de Cantabria genügend Windschatten vor dem rauen Atlantik bietet. Gerade im Osten macht sich das Mittelmeer positiv bemerkbar und äußerst sich in einer besseren Reifung der Trauben. Auf die unterschiedlichen Voraussetzungen reagieren die Winzer mit ihren über Jahrhunderte gesammelten Erfahrungswerten. Modernen Methoden der Vinifizierung gegenüber zeigen sie sich keineswegs verschlossen. Beispielsweise stellten viele Bodegas ihre Produktion vor einigen Jahrzehnten auf eine Reifung in frischen Holzfässern aus französischer Eiche um.