Südafrika

Mit Weinen aus Frankreich, Italien, Spanien oder Deutschland sind Sie sicherlich vertraut. Wie sieht es aber mit Weinen aus Südafrika aus? Falls Sie die noch nicht kennen, können Sie das beim Stöbern durch unseren Online-Shop nachholen. Entdecken Sie feinen Rot-, Weiß- und Roséwein aus diversen Rebsorten, geküsst von der strahlenden Sonne Südafrikas. Den können Sie bequem bestellen oder in unserem Ladengeschäft kaufen.

weiterlesen

9 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Delheim Pinotage 0.75
    Delheim Pinotage 0.75
    0,75 l 14 % Vol.
    trockener Rotwein
    Weinbauregion Stellenbosch
    Noten von roten und dunklen Früchten
    13,49 €
    Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
    17,99 € / 1 l
pro Seite

Das Weinland Südafrika

In Sachen Weinen kann Südafrika mit einer einmaligen Kuriosität aufwarten. Als einziges Weinerzeugerland kann es den Beginn seiner Weinerzeugung auf den Tag genau datieren. Am 12.02.1659 notierte der herrschende Gouverneur in seinem Tagebuch, dass zum ersten Mal Trauben zwecks Weinherstellung gepresst worden. Damals war Kaptstadt eine wichtige Proviantstation der Niederländischen Ostindien-Kompanie, weshalb der Weinbau auch im wirtschaftlichen Interesse der Niederländer stand. Später gaben französische Hugenotten wichtige Impulse für die Weiterentwicklung.

Seitdem hat sich am Kap viel getan und Südafrika ist längst in den Kreis der wichtigsten Erzeugerländer aufgestiegen. Mehr als 3.700 Weinbauern erzeugen dort auf 100.000 Hektar Rebflächen in 50 Winzergenossenschaften und 450 privaten Weingütern besten Wein. Üblicherweise ist es in diesen Breitengraden für den Weinbau zu warm, doch der Atlantik mäßigt mit dem kühlen Bengualstrom das Klima in der Kapregion zugunsten der Winzer. Der sogenannte Kapdoktor, ein hauptsächlich aus Südosten wehender Fallwind, sorgt für eine gute Belüftung der Beeren und beugt Fäulnis und Pilzbefall wirkungsvoll vor.

Welche Rebsorten gibt es in Südafrika?

In Südafrika sind vor allem die „alten“ Rebsorten sehr verbreitet. Das Land bietet gute Voraussetzungen für den Anbau von Cabernet Sauvignon, Merlot, Sauvignon Blanc, Chenin Blanc und Chardonnay. Aber auch hervorragende autochthone Rebsorten wie Pinotage wachsen dort. Ist eine Rebsorte auf dem Etikett angegeben, muss der Wein einen Anteil von mindestens 85 Prozent der Rebsorte enthalten.

Der Weinbau in Südafrika konzentriert sich auf die Provinz Westkap, die in insgesamt vier Regionen aufgeteilt ist:

• Breede River Valley

• Little Karoo

• Coastal Region und

• Olifant River

Bekannte Distrikte innerhalb dieser Regionen sind Stellenbosch, Worcester und Paarl mit dem Bezirk Franschhoek. Worcester ist gleichzeitig das Zentrum der südafrikanischen Brandyherstellung. Außerdem lassen sich zahlreiche Distrikte und Bezirke ohne übergeordnete Zuordnung aufzählen.

Eine weitere Eigenart südafrikanischen Weins ist die Klassifizierung „Wines of Origin“ (W. O.), die seit den frühen 1970er-Jahren vergeben wird und als Garantiesiegel zum Herkunftsschutz dient. Seit einigen Jahren gibt es auch eine grüne Variante des W. O.-Siegels. Das „Wine and Spirit Board“ verleiht sie nach Überprüfung der nötigen Kriterien und zeichnet damit besonders nachhaltige Weine aus.