Chateau d'Oupia

Das Château d’Oupia besteht bereits seit dem 12. Jahrhundert im Herzen des Minervois im Süden Frankreichs. Das Ensemble der Wirtschaftsgebäude in der kleinen Gemeinde Oupia erweckt einen Eindruck der langen Tradition des Weinbaus in dieser Region. Im Laufe der Geschichte hat das Château eine ganze Reihe von Besitzerwechseln und verschiedene Umbauten erfahren. Einige Mauern und der Turm, der das Tal überblickt, stammen noch aus dem Mittelalter, der Zeit, in der die Familie d’Oupia das Château bewirtschaftete. Seitdem Romain Iché das Weingut im Jahr 1860 gekauft hat, wird das Château d’Oupia innerhalb der Familie Iché von Generation zu Generation weitergegeben.

Im Jahr 1969 übernahm André Iché das Unternehmen von seinem Vater und führte kontinuierlich Investitionen in Kellertechnik und auch im Weinberg durch. Mitte der 1970er-Jahre pflanzte der passionierte und experimentierfreudige Winzer die ersten Reben der Sorte Syrah in Ergänzung zu den bereits im Weinberg befindlichen Stöcken der traditionellen südfranzösischen Rebsorte Carignan. Einige der Rebstöcke sind Jahrzehnte alt und verkörpern das spezifische Terroir des Minervois in besonderer Weise. In Folge gelang es ihm, auch den Weinausbau stetig zu verbessern und neuen Gegebenheiten und Geschmäckern anzupassen. Die Cuvée „Les Barons“ des Château d’Oupia kam im Jahr 1985 erfolgreich auf den Markt und war der erste Wein des Familienunternehmens, der im Barrique ausgebaut wurde.

Seit dem Jahr 2007 leitet Marie-Pierre, die Tochter von André Iché, das Unternehmen zusammen mit ihrer Mutter Marie-Thérèse. Château d’Oupia bewirtschaftet heute insgesamt 63 Hektar Rebfläche von denen 37 Hektar zur Appellation Minervois AOC gehören. Die übrigen 26 Hektar bringen Reben für Vin de Pays de l’Hérault hervor. Heute gehört das Château d’Oupia zu den besten Weingütern des Minervois und bringt beständig hervorragende Qualitäten auf den Markt. Die Weine des Hauses überzeugen aufgrund ihrer Vielschichtigkeit und Raffinesse und bieten nicht zuletzt ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Château d'Oupia
4 Rue du Château
34210 Oupia
Frankreich
Sulfit

Chateau d'Oupia Nobilis 0.75

Wein Rot Weich & Geschmeidig
Mehr Informationen
MarkeChateau d'Oupia
WeinRot, Weich & Geschmeidig
RegionFrankreich, Languedoc
RebsorteCarignan
Vintage2015
Alkoholgehalt14 % Vol.
Inhalt0,75 l
Artikelnummer325523
16,29 €
Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
21,72 € / 1 l
Lieferzeit
1-3 Tage

Beschreibung

"Spitzenweine für faire Preise", dafür steht das Château dOupia in Languedoc-Roussillon. Den Grundstock für die hohe Qualität bilden die rund 80 Jahre alten Rebstöcke der Grenache Noir und der Carignan. Sie bilden den ganzen Stolz des Weinguts und finden sich auch in diesem herrlichen Rotwein Château dOupia Minervois Nobilis in beträchtlicher Intensität. Je 40% Grenache Noir und Syrah werden für diese französische Cuvée verarbeitet. Damit ergibt sich eine besonders fruchtintensive Basis, die für einen vollen weichen Körper sorgt. Auch optisch verzaubert der Château dOupia Minervois Nobilis 2011 mit einem leuchtenden intensiven Rot und einem voluminösen Bouquet.
Des Weiteren finden 20% der Rebe Carignan ihren Weg in die exzellente Cuvée, die vor der Abfüllung in Barrique Fässern reifen durfte. Sie schenken dem französischen Rotwein viele Tannine, die durch die Komposition der Rebsorten und die Wahl der Reifung sehr gut eingebunden sind. Am Gaumen zeigt sich Château dOupia Minervois Nobilis sehr komplex und harmonisch abgerundet. Eine feine Säure, viel Frucht und zarte Bitterstoffe umschmeicheln die Geschmacksknospen. Der Abgang der gereiften Rotweins zeigt würzig, gepaart mit einer dezenten Süße.
Der limitierte Château dOupia Minervois Nobilis fällt in einem jeden Weinregal unteranderem durch sein Etikett auf. Dieses ziert eine außergewöhnliche Zeichnung, an deren Entstehungsprozess der berühmte Schweizer Chanson-Sänger Stephan Eicher mitgewirkt hat.
Château dOupia Minervois Nobilis ist ein wunderbarer Wein zu kräftigen Speisen mit Rindfleisch oder Wild. Auch als Begleiter zu einer herzhaften Käseplatte macht er eine sehr gute Figur. Die empfohlene Trinktemperatur liegt etwa bei 17-18° Celsius.
Wir „Banneke Feinkost flüssig“ zählen zu den größten und renommiertesten Wein und Spirituosen-Fachhändlern Deutschlands.

Weitere Produkte der Marke Chateau d'Oupia

  1. Chateau d'Oupia Oppius 0.75
    Chateau d'Oupia Oppius 0.75
    0,75 l 14 % Vol.
    18,98 €
    Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
    25,31 € / 1 l
  2. Chateau d'Oupia 0.75
    Chateau d'Oupia 0.75
    0,75 l 15 % Vol.
    6,48 €
    Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
    8,64 € / 1 l
  3. Chateau d'Oupia Les Barons 0.75
    Chateau d'Oupia Les Barons 0.75
    0,75 l 14,5 % Vol.
    9,48 €
    Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
    12,64 € / 1 l