Marques de Riscal

Herederos de Marqués de Riscal ist heute ohne Frage einer der bekanntesten Weinerzeuger Spaniens. Im Jahr 1858 gründete Guillermo Hurtado de Amézage seine Bodega in der Kleinstadt Elciego in der baskischen Provinz Álava. Elciego liegt an den Ufern des Ebro auf einer Höhe von rund 450 Metern über dem Meeresspiegel und gehört zur spanischen Weinbauregion Rioja. Die Weinberge von Marqués de Riscal umfassen insgesamt stolze 1.500 Hektar in Elciego und den benachbarten Dörfern Leza, Laguardia und Villabuena. Die kalkhaltigen Lehmböden sind meist karg und gehören zur Region Rioja Alavesa, die für Weine mit einem guten Reifungspotenzial bekannt ist. Marqués de Riscal setzt überwiegend auf die Rebsorten Tempranillo, Graciano, Cabernet Sauvignon und Mazuelo. Von Anfang an wandte die Kellerei die Bordeaux-Methode für die Kelterung ihrer Weine an. Schnell stellten sich erste Erfolge ein und die Weine des Hauses erhielten mehrere internationale Auszeichnungen - darunter besonders prestigeträchtige Auszeichnungen aus Bordeaux.

Im Jahr 1883 wurde der Weinkeller um den Teil -El Palomar- erweitert. Der ursprüngliche Keller beinhaltet einen Bereich mit Flaschen aus allen Jahrgängen seit dem Jahr 1862, der ehrfürchtig -Kathedrale- genannt wird. Auch im Gebiet Rueda war das Unternehmen ein Vordenker und die erste Kellerei, die dort überhaupt Wein produzierte. Die ersten Weißweine füllte Marqués de Riscal dort 1972 ab. Der Grundstein für die spätere Denominación de Origen Rueda, in der Marqués de Riscal heute mehr als 200 Hektar Weinberge bewirtschaftet. Die Verbesserung der Qualität steht bei Marques de Riscal stets im Vordergrund. So wurden 1995 die ersten Auslesetische im Weinbaugebiet Rioja installiert, auf denen sorgfältig von Hand dafür gesorgt wird, dass nur die besten Trauben für die weitere Verarbeitung verwendet werden. Die Kellertechnik wird kontinuierlich erneuert und verbessert, sodass die Weinbereitung bei Marques de Riscal stets auf dem neusten Stand der Technik stattfinden kann.

Im Jahr 2006 weihte Marqués de Riscal einen neuen Gebäudekomplex mit einer Bodega samt angeschlossenem Hotel und mit zwei Restaurants ein, der nach den Entwürfen des Architekten Frank Gehry gebaut wurde. Für seine Zelebrierung der spanischen Küche in Verbindung mit lokalen Weinspezialitäten wurde eines der Restaurants bereits mit dem ersten Michelin-Stern ausgezeichnet.

Produkte

  1. Marques de Riscal Reserva 0.75
    Marques de Riscal Reserva 0.75
    0,75 l 14 % Vol.
    16,19 €
    Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
    21,59 € / 1 l