Ihr Webshop für Spirituosen und Weine
Produktsortiment
5.000 Artikel

Littlemill

Littlemill war eine 1772 gegründete Destillerie in den schottischen Lowlands, die dort am Nordufer des Flusses Clyde liegt. Gebrannt wurde an dieser Stelle sogar schon um das Jahr 1750 herum, seit dem 14. Jahrhundert stand dort zuvor eine Brauerei. Littlemill zählt zu den ältesten Brennereien in ganz Schottland und blickt auf eine durchaus bewegte Geschichte mit traurigem Ende zurück. Gegründet wurde diese von Hector Henderson, welcher vor allem Berühmtheit aufgrund seiner Gründung der Whiskybrennerei Caol Ila erlangte. Schließlich äußerte sich die bewegte Historie der Brennerei in Form von häufigen Besitzerwechseln und Phasen, in denen die Produktion ruhen musste. Nachdem die Brennerei bereits im Jahr 1994 durch den damaligen Besitzer, Gibson International, stillgelegt und, nach dem Pleite von Gibson International, 1996 teilweise abgebaut wurde ereignete sich zu allem Unglück 2004 ein Brand. 2006 fielen, aufgrund der vorhandenen und nicht beseitigten Brandschäden, viele Gebäudeteile in sich zusammen. Heute gehört Littlemill zu Loch Lomond, die immer wieder Pläne für einen Wiederaufbau gehegt hatten. Loch Lomond wurde übrigens von den ehemaligen Besitzern und Gründern von Littlemill gegründet und aufgebaut. Die Erwartungen auf eine einfache Wiederaufnahme des Betriebs wurden durch den Brand jedoch stark gedämpft. Einzelne, noch erhaltene Gebäude stehen heute unter Denkmalschutz. Deshalb besitzen die verbliebenen Abfüllungen von Littlemill einen legendären Ruf und sind gesuchte Sammlerstücke.

Die Wasserquelle der Brennerei Littlemill war Auchentorlie Burn in den Kilpatrick Hills und die Produktion erfolgte früher in drei Pot Stills, deren Köpfe nachträglich individuell ausgeformt wurden, um damit drei verschiedene Whisky-Stile zu kreieren, wie beispielsweise den Dunglass und den getorften Dumbuck. Bis zum Jahr 1930 wurde in der Brennerei die Tradition der Lowlands gepflegt, die Brände dreifach zu destillieren. Obwohl an der Grenze zwischen Highlands und Lowlands, wurden die Whiskys als Lowland Whiskys klassifiziert. Die Whiskys der Brennerei waren sehr fruchtbetont und von spritzigem Charakter. Geschätzt war Littlemill auch für den bekannten Blend Highland Mist.
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Littlemill 25 Years 50,4% 0.70
Ihre Bewertung

Littlemill 25 Years 50,4% 0.70

Mehr Informationen
MarkeLittlemill
Alkoholgehalt50,4 % Vol.
Inhalt0,7 l
Artikelnummer10457
2.686,03 €
Inkl. 16% Steuern,exkl. Versandkosten
3.837,19 € / 1 l
Lieferzeit
2-3 Tage

Beschreibung

Dieser Single Malt Scotch Whisky aus der auf 1500 Flaschen limitierten „Littlemill Private Cellar Edition 2015” ist ein aufwändig und mit viel Liebe zum Detail präsentiertes Stück Luxus, das die Herzen von Whisky-Liebhabern höher schlagen lässt. Der edle Single Malt ist schon im Hinblick auf die bewegte Geschichte der schottischen Destillerie Littlemill am River Clyde eine Besonderheit. Die in den westlichen Lowlands gelegene Brennerei wurde im Jahr 1772 gegründet und gehört heute zur Loch Lomond Distillery. Littlemill standen früher drei Pot Stills zur Verfügung, deren Köpfe nachträglich individuell ausgeformt wurden, um damit drei verschiedene Whisky-Stile zu kreieren. Nachdem die Brennerei 1994 stillgelegt wurde ereignete sich 2004 ein Brand, dem die Gebäude zum Opfer fielen. Auch die Aussicht auf eine Wiederaufnahme des Betriebs wurde damit endgültig zerstört. Der in der Private Cellar Edition 2015 abgefüllte Whisky wurde zwischen dem 1. und 4. April 1990 zur Reifung in Fässer aus europäischer und amerikanischer Eiche gegeben und stammt noch aus der gehüteten Reserve der Destillerie. Die Brennmeister John Peterson und Michael Henry haben aus diesen geringen Beständen lediglich diejenigen Fässer ausgewählt, die die Qualität und den Charakter der Littlemill-Whiskys am besten verkörpern. Littlemill ist bekannt für feine blumige Noten und eine vanillige Süße.

Der 25-jährige Single Malt erscheint in einem warmen Bernsteinfarbton und eröffnet eine komplexe Aromatik von getrocknetem Zedernholz mit einer sanften Würzigkeit. Im Mund ist er angenehm warm mit dem Geschmack von Apfelmus und kandierten Früchten, um schließlich mit sanften Aprikosennoten und einer Spur von Muscovadozucker auszuklingen. Damit eignet sich dieser Whisky ideal als Begleiter süßer Nachspeisen.

Die edle Präsent-Schatulle ist handgefertigt und mit dunklem Holz ausgestattet. Schon das Öffnen der Schatulle, die mit einem messingfarben glänzenden Markenzeichen versehen ist, weckt große Erwartungen. Das dunkelrot ausgekleidete Innere hält entsprechend einige Überraschungen bereit. Ein Heftchen erzählt die Geschichte hinter diesem Ausnahme-Whisky, der mit einem kleinen Fläschchen in der Probiergröße von 0,05-Liter ausgeliefert wird, damit die kostbare Flasche nicht angebrochen werden muss. Als „Piece of History” enthält die Schatulle außerdem ein in Kunststoff eingeschlossenes Stück Holz von der Daube des Fasses, in dem dieser Whisky bis vor kurzem noch heranreifte. Die handpolierte Flasche ist mit einem verzierten Verschluss versehen. Neben dem aufgesetzten Markenzeichen und einem Band um den Flaschenhals, sind alle anderen Informationen aufwändig in die Flasche eingraviert worden. Insgesamt dürfte die streng limitierte und hochwertig präsentierte Private Cellar Edition 2015 von Littlemill vor allem Sammler ansprechen.
Wir „Banneke Feinkost flüssig“ zählen zu den größten und renommiertesten Wein und Spirituosen-Fachhändlern Deutschlands.
Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden