Einfache Cocktails – Mixen mit maximal drei Zutaten

Einfache Cocktails

Der Sommer ist da und es ist wieder Zeit für gemütliche Sommerabende mit Freunden im Garten. Sie möchten Ihre Gäste mit einem köstlichen, selbstgemixten Cocktail überraschen? Aber haben noch keine Erfahrung im Cocktailmixen? Oder Sie haben wenig Zeit oder nicht mehr viele Zutaten im Haus? Da haben wir was für Sie: Einfache Cocktails! Wir haben für Sie einige Rezepte für leckere, aber einfache Cocktails zusammengestellt.

Einfache Cocktails – auch hier ist die Bandbreite groß. Ob Tequila, Rum oder Wodka: Hier ist sicherlich für jeden Cocktail-Liebhaber der richtige Drink dabei. Eins haben Sie alle gemeinsam: maximal drei Zutaten. Natürlich von den Eiswürfeln einmal abgesehen. Wir beweisen Ihnen, dass man mit nur zwei bis drei Zutaten einfache Cocktails mit einzigartigem Aroma zaubern kann. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise und lassen Sie sich von der Vielfalt und Einfachheit überraschen!



Gimlet – ein süß-saurer Genuss

Gin hat sich in den letzten Jahren zu einer wahren Trend-Spirituose entwickelt. Grund genug, um einmal einen Blick in die zahlreichen Rezepte der Gin-Cocktails zu werfen. Und siehe da! Auch hier lässt sich das ein oder andere Rezept für einfache Cocktails finden. Einer davon ist der Gimlet.

Ursprünglich war der Gimlet nur in England, dem Heimatland des Gins, bekannt. Dort wurde er bereits im 19. Jahrhundert von Mitgliedern der britischen Royal Navy genossen. Gerade einmal zwei Zutaten und ein paar Eiswürfel werden für diesen einfachen Cocktail benötigt. Probieren Sie einmal unsere Rezept-Empfehlung – es ist wirklich wunderbar einfach:

Zutaten:

 

Finsbury 47 Dry GinRose's Lime Juice

 

 

 

 

Zubereitung:

Dieser Drink wird gerührt. Geben Sie zunächst den Gin in ein großes Glas. Fügen Sie dann den Rose’s Lime Juice und Eiswürfel hinzu. Rühren Sie mit den Eiswürfeln länger kalt. Wählen Sie zum Servieren eine Cocktailschale oder einen Tumbler. Seihen Sie den Cocktail in die Cocktailschale ab. Wenn Sie mögen, garnieren Sie mit einer Limettenschale oder -zeste. Cheers!

Tipp: Viele weitere köstliche Cocktail-Kreationen mit Gin finden Sie hier:

->Zur Übersicht


Black Russian – Cocktail mit Kaffeearoma

Einfache Cocktails – auch der Black Russian kann unter diese gerechnet werden. Schließlich kommt er mit gerade einmal zwei Zutaten aus. Wodka, Kahlua – mehr braucht man nicht, um diesen wunderbaren Cocktail zu zaubern.

Der Cocktail geht auf den belgischen Barmann Gustave Tops zurück. Im Jahr 1949 kreierte er den Black Russian, der seitdem mit seiner kräftigen Kaffeenote überzeugen kann. Wer seinen Gästen einfache Cocktails mit Wodka servieren möchte, findet hier unsere Rezeptempfehlung. Man kann den Cocktail entweder rühren oder im Glas bauen. Wir zeigen Ihnen die zweite Variante:

Zutaten:

Gustav-Arctic-Vodka 40%Kahlua-Kaffee-Likoer

 

Zubereitung:

Wählen Sie ein Old Fashioned Glas.  Geben Sie Eis hinein. Füllen Sie dann den Wodka und Kalhua in das Glas. Zum Abschluss umrühren. Cheers!

Tipp: Wer es lieber etwas cremiger mag, sollte einmal den White Russian probieren, wie wir ihn in unserem Video vorstellen. in dieser Variante wird der Cocktail mit nur einer weiteren dritten Zutat verfeinert: Mit Sahne. Cheers!

->Zur Übersicht


Cuba Libre – Rum trifft Cola

Holen Sie sich einen Hauch Karibik nach Hause! Mit dem Cuba Libre gelingt dies sicherlich. Er gehört nicht nur zu den einfachen Cocktails, sondern auch zu den bekanntesten. Rum und Cola bilden die Basiszutaten. Schon seit 1900 kommen Cocktail-Liebhaber in den Genuss dieses einfachen, aber nicht weniger hervorragenden Cocktails.

Der Name geht dabei angeblich auf die Zeit nach Ende des spanisch-amerikanischen Krieges zurück. US-amerikanische Soldaten mischten Cola, Rum und Limettensaft, um auf die Befreiung Kubas anzustoßen. Ihr Trinkspruch: Viva Cuba libre – zu deutsch: Es lebe das freie Kuba!

Mittlerweile ist der Cuba Libre auch in den Bars der Welt zuhause. Wer an einem lauen Sommerabend seine Gäste im heimischen Garten mit einem köstlichen Cuba Libre überraschen möchte, findet hier unsere Rezeptempfehlung:

Zutaten:

Bacardi Superior Hertitage 40%

 

 

 

 

Zubereitung:

Geben Sie 4-5 cl Rum in ein Longdrinkglas. Fügen Sie viel Eis hinzu und füllen Sie mit Cola auf. Den letzten Schliff geben Sie dem Cuba Libre mit etwas Zitrone. Sechsteln Sie eine Limette, fassen Sie die Limettenkeile an der Zeste und pressen Sie den Limettensaft ins Glas. Geben Sie die Limettenkeile in das Glas und fügen noch ein wenig Eis hinzu. Zu guter Letzt fügen Sie noch einen Stirrer oder Trinkhalm hinzu. Cheers!

Tipp: Jeder Rum verleiht dem Cuba Libre einen ganz eigenen Charakter. Wer die Bandbreite an Rums für Cuba Libre entdecken möchte, findet hier Anregungen: Welcher Rum für Cuba Libre?

->Zur Übersicht


Bellini – fruchtig mit Pfirsich

Einfache Cocktails lassen sich jedoch nicht nur mit Gin, Rum oder Wodka zaubern. Auch ein Cocktail mit Champagner, wahlweise aber auch mit Prosecco oder Sekt, lässt sich unter die einfachen Cocktails rechnen. Die Rede ist vom Bellini, der bereits seit 60 Jahren Cocktail-Liebhaber auf der ganzen Welt begeistert.

Die Idee zu diesem einfachen und leckeren Cocktail stammt von Giuseppe Cipriani, einem Barbesitzer in Venedig. In seiner Bar gingen in den 30er Jahren Berühmtheiten wie der Schriftsteller Ernest Hemingway oder der Filmregisseur Orson Welles ein und aus. Namensgeber für den Cocktails ist dagegen der venezianische Maler Giovanni.

Der Bellini zählt zu den Zeitgenössischen Klassischen Cocktails der Internation Bartenders Association. Sein Markenzeichen ist eine besondere Fruchtigkeit. So ist er ein beliebter Cocktail besonders in den warmen Sommermonaten!

Zutaten:

Taittinger Brut

Monin-Pueree-PeachLongs Bellini

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Für diesen Cocktail eignet sich ein Aperitif-oder Champagnerglas, zum Beispiel von Lanson oder Laurent Perrier. Geben Sie zunächst das Pfirsichpüree in das Glas. Füllen Sie im Anschluss mit Champagner auf. Dann vorsichtig umrühren. Als Garnitur bietet sich beispielsweise eine Pfirsichspalte an. Cheers!

Eine ebenso wunderbar fruchtige Variante zum Bellini ist der Bellini di Canella. Dieser italienische Aperitif ist auch in unserem Online-Shop erhältlich.

->Zur Übersicht


Dry Martini – der Gin-Klassiker

Wir setzen unsere Reise in die Welt der einfachen Cocktails mit einem absoluten Cocktail-Klassiker fort: dem Martini. Dieser Cocktail ist nicht nur bei James Bond beliebt, auch wenn er hier in einer Variation nach dem Motto „geschüttelt, nicht gerührt“ zubereitet wird. Mittlerweile hat der Martini es unter die „The Unforgettables“ geschafft, einer Liste mit unvergesslichen Cocktails der International Bartenders Association.

Um die Ursprünge des Martinis ranken sich viele Legenden. Und auch über die Zubereitung, besonders über das richtige Mischverhältnis herrscht keine Einigkeit unter Martini-Fans. Meist wird ein Verhältnis von 5:1 oder 6:1 angesetzt. Wir stellen Ihnen in unserer Schüttelschule die Variante 6:1 vor. Auch beim Gin und Wermut können Sie nach Belieben ihren Lieblingsgin bzw. –wermut wählen. Hier finden Sie eine paar Anregungen für Ihre Auswahl:

Zutaten:

Broker's Dry Gin

Belsazar Dry Vermouth

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Kühlen Sie einen Martinikelch vor. Der Cocktail wird in der klassischen Variante gerührt. Geben Sie dazu zunächst den Gin und den Wermut in ein Rührglas. Geben Sie Eiswürfel hinzu und rühren Sie den Cocktail kalt. Seihen Sie den Martini in den Martinikelch ab. Als Garnitur fügen Sie eine grüne Olive auf einem Cocktailpicker hinzu. Cheers!

Tipp: Wer einmal einen Cocktail wie James Bond genießen möchte, der findet hier das Rezept des Vesper Martini zum Nachmachen, wie immer in unserer Schüttelschule.

->Zur Übersicht


Margarita – der mexikanische Mix

Einfache Cocktails mit Tequila – auch die gibt es! So beispielsweise die Margarita. Auch bei diesem Cocktail liegen die Ursprünge im Dunkeln. Doch völlig klar ist eins: Der Cocktail ist nicht nur einfach zu mixen, sondern kann seit langem Cocktail-Fans rund um den Globus begeistern.

Da verwundert es nicht, dass die Margarita es mittlerweile in die Liste der „Offiziellen Cocktails“ geschafft hat. Hier gehört sie zu der Kategorie der „Contemporary Classics“, der Zeitgenössischen Klassiker. Warum sie sich aber auch unter die einfachen Cocktails rechnen lässt? Ganz einfach: Mit gerade einmal drei Zutaten geht dieser Cocktail ins Rennen. Hier unsere Rezeptempfehlung:

Zutaten:

El Jimador Blanco Tequila

Cointreau

 

 

 

 

 

Vorbereitung:

Wählen Sie zum Servieren eine Cocktailschale. Für die typische Salzlippe feuchten Sie eine Hälfte des Glasrandes mit Limettensaft an. Tunken Sie im Anschluss das Glas in Salz.

Zubereitung:

Geben Sie die drei Komponenten in einen Shaker. Fügen Sie Eis hinzu und schütteln Sie den Cocktail im Shaker. Seihen Sie im Anschluss den Cocktail ins vorbereitete Glas ab. Für eine feinere Textur verwenden Sie zwei Siebe. Als Garnitur bietet sich einen Limettenkeil am Glasrand an. Cheers!

Tipp: Sie wollen einmal eine modernere Variante des klassischen Margarita probieren? Eine Empfehlung mit Agavensirup statt Triple Sec ist der wunderbare Tommy’s Margarita! Cheers!

->Zur Übersicht



Einfache Cocktails kommen nicht nur mit wenigen Zutaten aus und sind einfach zu mixen. Sie sind auch einfach lecker und so immer wieder ein gern gesehener Gast auf einer jeder Cocktailparty! Wir haben in diesem Beitrag nun eine kleine Auswahl an einfachen Cocktails zusammengestellt. Doch in diesem Bereich gibt es noch so viel mehr zu entdecken!

Wie wäre es beispielsweise mal mit einer Piña Colada oder einem Caipirinha? Stöbern Sie doch einmal auf unserem Youtube-Kanal. In unserer Schüttelschule bieten wir Ihnen viele weitere leckere Rezepte für einfache Cocktails!

Auf unserem Blog haben wir außerdem schon eine Liste 10 einfache Cocktails mit 4 Zutaten und auch 5 einfache Cocktails mit Wermut sowie 5 Wodka Cocktails mit wenigen Zutaten für Sie zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ausprobieren unserer Rezepte für einfache Cocktails und sagen CHEERS!

Ihr Banneke Team

Das könnte dich auch interessieren
YouTube Kanal

Schüttelschule Liebe Leser, verehrte Kunden und Freunde der Schüttelschule, vor einigen Wochen haben wir bereits angekündigt, dass wir unser Angebot für Sie noch um ein informatives und unterhaltendes Format erweitern wollen und das YouTube dabei eine große Rolle spielen wird. Da die Vorbereitungen und die Produktion mit großem Aufwand verbunden waren, haben Sie auch seit […]

Gin & Tonic
Womit trinkt man Gin? – Gurke, Kräuter, Tonic Water

Womit trinkt man Gin? Mit dieser Frage kann man auch 2017 noch eine kleine Krise unter Barkeepern und eine rege Diskussion im Freundeskreis auslösen. Der vom Genever abstammende Gin ist längst kein Altherrengetränk mehr, sondern konnte seine Beliebtheit unter jungen Leuten gerade in den letzten Jahren immer weiter ausbauen. Spätestens seit zwei Jahren ist ein […]

Western-Style Wodka
Wodkas im Western-Style – Wodka Empfehlungen für Cocktails, Longdrinks und den puren Genuss!

Wodka ist wieder im Kommen. Der Trend entwickelt sich zu einem divergenten Sortiment, in dem man schnell den Überblick verlieren kann. So bedient man sich einem Kategorisierungssystem, welches den Wodka zunächst in den geschmacksneutralen Western-Style und in den aromatischen Eastern-Style unterteilt. In diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen die Vorzüge von Western-Style Wodka nahebringen und mit […]