Die 5 besten Tequila Cocktails – Rezepte für Cocktails mit Tequila

Sie wollen die besten Tequila Cocktails? Die bekommen Sie hier bei uns. Denn Tequila Cocktails sind nicht nur etwas für die warmen Monate, sondern können das ganze Jahr über genossen werden – vielleicht auch gerade, um sich während der kalten Jahreszeit einen Hauch Sommer-Flair zurückzuholen.

Tequila ist eine herkunftsgeschützte Bezeichnung, denn der Agavenbrand darf nur aus der Umgebung der Stadt Tequila sowie vier anderen Bundesstaaten Mexikos stammen. Zu mindestens 51% muss der Tequila aus der Blauen Weberagave gewonnen sein.

Zugegeben: In unseren Breitengraden trinkt man Tequila meist aus dem Shotglas zusammen mit Salz und Zitrone. Doch wussten Sie, dass dieses Ritual gar nicht original mexikanisch ist? In Mexiko nämlich greift man statt der Zitrone auf Limette zurück. So trinkt man seinen Tequila mit Limette und Salz, was weitaus weniger sauer schmeckt. Aber auch schöne Tequila Cocktails mit Grenadine, Ananassaft, Maracujasaft, Zitronensaft, Orangensaft oder Grapefruitsaft kann man aus dieser Spirituose zaubern!

Welche Frucht auch immer Sie bevorzugen, ein wenig Abwechslung schadet jedoch nie. Darum haben wir für Sie 5 tolle Tequila Cocktails zusammengestellt, die wir Ihnen zusammen mit Rezept und Videoanleitung vorstellen möchten.

 

 

Tequila Sunrise

Der Tequila Sunrise ist wohl den meisten dank seines berühmten Namens bekannt. Den erhält der Tequila Cocktail nämlich durch sein charakteristisches Aussehen, das einem Sonnenaufgang (eng. = sunrise) gleicht. Das und seine einfache Zusammenstellung machen diesen Cocktail zu einem beliebten Partyklassiker.

Zutaten:

 

Zubereitung:

Während die Zutatenliste eher übersichtlich ist, kommt es vor allem auf die richtige Zubereitung an. Denn Sie wollen ja den tollen Sunrise-Effekt hinbekommen. Dafür füllen Sie zunächst ein Longdrinkglas mit ausreichend Eiswürfeln und geben die Grenadine hinein. Anschließend noch mehr Eiswürfel hinzufügen und die Grenadine mit Orangensaft auffüllen. Damit die beiden Schichten ein wenig verlaufen, kurz mit einem Barlöffel leicht verrühren. Zum Schluss den Tequila hinzufügen und bei Bedarf den Cocktail noch einmal rühren. Cheers!

->Zur Übersicht


Tequila Mint Smash

Vielleicht kennt der ein oder andere den Drink Gin Basil Smash, bei dem frischer Basilikum mit im Shaker landet. Der Tequila Mint Smash ist, wie der Name schon verrät, die Cocktailvariante mit Tequila und Minze. Statt Zuckersirup wird außerdem Agavensaft für die Zubereitung dieses Tequila Cocktails verwendet. Unbedingt einmal zu Hause ausprobieren!

Zutaten:

Zubereitung:

Für diesen Cockatil füllen Sie Tequila, Limettensaft und Agavendicksaft in einen Shaker und geben frische Minze dazu. Diese vorher anschlagen und im Shaker bereits etwas andrücken, damit sie ihre Aromen besser abgibt. Dann folgt ein Hardshake, bei dem die Zutaten mit möglichst vielen und großen Eiswürfeln und sehr kräftig im Shaker geschüttelt werden. Auch dies dient dazu, die Aromen besser zu lösen. Wenn der Shaker durch die Kälte der Eiswürfel von außen beschlägt, ist dies ein Zeichen dafür, dass Sie genug geschüttelt haben. Den Drink dann in einen vorgekühlten und mit Eiswürfeln gefüllten Tumbler abseihen – und zwar doppelt, damit keine unliebsamen Stücke von der Minze mit ins Glas gelangen. Zum Schluss mit ein paar Spritzern Orange Bitters abrunden und mit einem Zweig Minze garnieren. Cheers!

->Zur Übersicht


White Dragon

Dank der Nähe zu Mexiko sind Tequila und Tequila Cocktails in den USA noch beliebter als in Europa. Dort gibt es sogar den National Tequila Day, in Zuge dessen dieses Rezept entstanden ist. Wer sich die Zutaten dieses Tequila Cocktails anschaut, der wird die Ähnlichkeit zur klassischen Margarita erkennen. Das Eiweiß gibt dem White Dragon jedoch eine ganz eigene Aromatik und vor allem eine schaumige Textur, mit der dieser Tequila Cocktail punktet.

Zutaten:

 

Zubereitung:

Tequila, Cointreau, Zitronensaft und Eiweiß zusammen in einen Shaker geben und mit Eiswürfeln auffüllen. Dann das Ganze kräftig schütteln. Anschließend den Drink in eine vorgekühlte Coupette abseihen und mit einer Orangenzeste garnieren. Cheers!

->Zur Übersicht


Margarita

Zwar haben wir der Margarita bereits einen eigenen Blogeintrag gewidmet, doch darf er in unserer Liste der 5 besten Tequila Cocktails nicht fehlen. Denn der Margarita ist zweifelsohne einer der berühmtesten Tequila Cocktails und ein absoluter Klassiker. Welchen Tequila Sie dafür am besten verwenden, das können Sie in unserem Beitrag „Welcher Tequila für Margarita?“ noch einmal genauer nachlesen.

El Jimador Blanco 38%Zutaten:

 

Zubereitung:

Tequila, Cointreau und Limettensaft in einen Shaker geben und mit einer ordentlichen Portion Eiswürfel gut schütteln. Eine Coupette vorbereiten, indem die Hälfte des Glasrands mit Limettensaft befeuchtet wird. Diesen tunkt man dann in Salz, um eine Salzlippe zu bekommen. In diese vorbereitete Cocktailschale wird der Drink nun abgeseiht. Nach Belieben entweder mit einem Stück Limette garnieren oder ganz ohne Garnitur servieren. Cheers!

->Zur Übersicht


Tommy’s Margarita

Benannt ist dieser Drink mit Tequila nach der Bar, in der er kreiert wurde: Tommy’s Bar in San Francisco. Dort suchte man nach einer varianten Margarita Kreation, die weniger süß daherkam. Statt des zuckersüßen Cointreau (Triple Sec) griff man für diesen Cocktail zu Agavendicksaft, eine auch für Diabetiker verträglicheren Süße, und so war schließlich dieser Tequila Cocktail geboren.

El Jimador Blanco 38%Zutaten:

 

Zubereitung:

Für den Drink Tommy’s Margarita füllen Sie Tequila, Limettensaft und Agavensaft zusammen mit viel Eis in einen Shaker und schütteln das Ganze kräftig. Anschließend in einen mit Eiswürfeln gefüllten Tumbler abseihen und mit einem Limettenkeil  garnieren. Optional können Sie auch bei Tommy’s Margarita eine Salzlippe kreieren, indem Sie den Glasrand mit Limettensaft befeuchten und anschließend in Salz tunken. Cheers!

->Zur Übersicht


Sie sehen also: Tequila Cocktails sind facettenreich und lecker. Warum probieren Sie Ihren Lieblingscocktail  oder Drink nicht einfach einmal zu Hause aus?

Wenn Sie nun das Cocktailfieber gepackt hat, dann schauen Sie sich doch einmal genauer auf unserem Youtube-Kanal um. In unserer Schüttelschule finden Sie eine ganze Reihe origineller Cocktail-Kreationen mit Tequila, Rum, Gin, Wodka und vielen anderen Spirituosen. Von schlichten Klassikern wie dem Old Fashioned bis hin zu fruchtig-süßen Drinks mit Ananassaft, Orangensaft, Maracujasaft oder Zuckersirup ist alles dabei.

CHEERS!

Das könnte dich auch interessieren
YouTube Kanal

Schüttelschule Liebe Leser, verehrte Kunden und Freunde der Schüttelschule, vor einigen Wochen haben wir bereits angekündigt, dass wir unser Angebot für Sie noch um ein informatives und unterhaltendes Format erweitern wollen und das YouTube dabei eine große Rolle spielen wird. Da die Vorbereitungen und die Produktion mit großem Aufwand verbunden waren, haben Sie auch seit […]

Gin & Tonic
Womit trinkt man Gin? – Gurke, Kräuter, Tonic Water

Womit trinkt man Gin? Mit dieser Frage kann man auch 2017 noch eine kleine Krise unter Barkeepern und eine rege Diskussion im Freundeskreis auslösen. Der vom Genever abstammende Gin ist längst kein Altherrengetränk mehr, sondern konnte seine Beliebtheit unter jungen Leuten gerade in den letzten Jahren immer weiter ausbauen. Spätestens seit zwei Jahren ist ein […]

Western-Style Wodka
Wodkas im Western-Style – Wodka Empfehlungen für Cocktails, Longdrinks und den puren Genuss!

Wodka ist wieder im Kommen. Der Trend entwickelt sich zu einem divergenten Sortiment, in dem man schnell den Überblick verlieren kann. So bedient man sich einem Kategorisierungssystem, welches den Wodka zunächst in den geschmacksneutralen Western-Style und in den aromatischen Eastern-Style unterteilt. In diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen die Vorzüge von Western-Style Wodka nahebringen und mit […]