Schnell gemixt: Einfache Cocktails mit Rum

Cocktails Rum

Egal, ob weißer Rum oder brauner Rum: Großartige Cocktails lassen sich mit beiden shaken. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag schnell gemixte und einfache Cocktails mit Rum vor. Denn oft, gerade im Bereich der Tiki Drinks, brauchen Rum Cocktails viele Zutaten oder verlangen nach aufwändiger Zubereitung und Dekoration. Natürlich kann dies auch Spaß machen, aber manchmal muss es eben schnell und einfach gehen.

Diese Cocktails benötigen nur wenige und leicht erhältliche Zutaten. Man kann mit den Zutaten und Zubereitungen außerdem sehr gut experimentieren, indem man Säfte untereinander austauscht und neue, einfache Cocktails mit Rum kreiert. Gerade Exotisches wie Ananassaft, Maracujanektar, Limetten- und Zitronensaft passen hervorragend zu Rum und können entsprechend andere Säfte ersetzen. Allein mit Ananassaft, Maracujanektar, Orangensaft, Grenadine und Limette oder Zitrone lassen sich schon eine ganze Reihe toller Cocktails oder auch Punch zaubern.

Schnelle und einfache Cocktails mit Rum

Wir stellen Ihnen ein paar Klassiker – oder Abwandlungen dieser –, aber auch Rumcocktails vor, von denen Sie bestimmt noch nie etwas gehört haben. Wir sind uns sicher: Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Bei der Zubereitung unserer Rezepte begleiten wir Sie gern in Form einer Videoeinleitung, welche Sie unter jedem Rezept finden. Gefällt Ihnen, was Sie sehen? Dann schauen Sie doch auch mal bei unserem Youtube-Channel vorbei! Dort finden Sie noch eine ganze Reihe weiterer Cocktails.



Mojito

Jeder hat schon einmal einen Mojito zumindest auf einer Cocktailkarte entdeckt – denn es gibt bestimmt keine Bar, die diesen nicht anbietet. Dabei gehört der Mojito zu einem der Drinks mit weißem Rum, die man sehr gut zu Hause machen kann: Einfach und schnell mit leicht zu bekommenden Zutaten! Das A und O dieses Drinks sind die Frische und Qualität der Zutaten sowie eine ausgewogene Süß-Säure-Balance. Das Sodawasser zum Schluss bringt noch ein leichtes Prickeln. Wie es auch in Kuba üblich ist, verwenden wir Eiswürfel und kein Crushed Ice. Außerdem empfehlen wir, statt einer in Stücke geschnittenen Limette ausschließlich frischen Limettensaft zu verwenden.

Zutaten

  • Plantation Rum 3 Stars6cl weißer Rum – Plantation 3 Stars
  • 1,5cl Limettensaft
  • 1BL Rohrzucker
  • Frische Minze
  • Sodawasser
  • Eiswürfel
  • Optional: Angostura Bitter

 

Zubereitung

Viel frische Minze (2-3 üppige Zweige oder die Blätter von 3-4 Zweigen) in der Handfläche anschlagen und in ein Longdrinkglas geben. Limettensaft, Zucker und einen Schuss Soda hinzugeben. Mit einem Muddler oder dem flachen Ende eines Barlöffels die Minze vorsichtig andrücken, bis sich die frischen Aromen gelöst haben. Nicht zu kräftig zerdrücken, da sonst grasige und bittere Aromen freigesetzt werden. Eiswürfel mit in das Glas geben und kräftig durchrühren. Mit Eis und Soda auffüllen und nach Wunsch ein Dash Angostura Bitter hinzugeben. Serviert wird der Mojito mit viel frischer Minze und einem Trinkhalm. Cheers!

->zur Übersicht



Hurricane

Dieser Rumcocktail ist ein fruchtiger Südstaaten-Cocktail. Er fällt auch in den Bereich Sundowner oder Tiki, jedoch ohne Sahne oder Kokos. Besonders auffällig ist seine schöne Farbe, welche der Mischung von Maracujasaft, Orangensaft und Grenadine zu verdanken ist. Es gibt übrigens extra Hurricanegläser, welche von der Form her an altertümliche Petrolium- oder Kerosinlampen angelehnt sind. Hier darf man auch ein wenig kitschig mit Cocktailkirsche und Orangenscheiben garnieren.

Zutaten

 

Zubereitung

Die beiden Rumsorten, Limettensaft, Orangensaft, Maracujasaft, Zuckersirup und Grenadine abmessen und in einen Shaker geben. Diesen großzügig mit Eiswürfeln füllen. Den Drink kräftig shaken und in einen Tiki Becher, ein Longdrink- oder Hurricaneglas abseihen. Nach Belieben, z.B. mit frischem Obst und einer Cocktailkirsche, garnieren und mit einem Strohhalm anrichten. Cheers!

->zur Übersicht



Only The Good Die Young

Falls überhaupt, haben nur sehr wenige Leser diesen Cocktail jemals zu Gesicht bekommen – was fast einer Schande gleichkommt. Der Only The Good Die Young war nämlich bei den Glücklichen, die ihn bisher probieren durften, äußerst beliebt. Er ist außerdem recht einfach zu mixen und bringt ein äußerst spannendendes und ungewöhnliches Aromenspiel durch die Kombination aus Limettensaft, Ahornsirup und Holünderblüte mit. Nach Möglichkeit sollte der braune Havana Club 7 Jahre Rum verwendet werden, denn dieser passt hervorragend zu den restlichen Zutaten.

Zutaten

 

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Shaker geben. Diesen mit Eiwürfeln befüllen und shaken. Viel Eis in einen Tumbler geben und den Drink doppelt in diesen abseihen. Nach Wunsch mit einer Physalis oder Orangenzeste garnieren und ohne Strohhalm servieren. Cheers!

->zur Übersicht



Caipirissima

Die Schwester des Klassikers Caipirinha. Während das Original – wie Sie sicherlich aus unserem Artikel „Welcher Rum für Caipirinha?“ wissen – mit Cachaça hergestellt wird, wird die kleine Schwester mit Rum hergestellt. Sie können für diesen einen Rhum Agricole wählen, wodurch sich diese Variante geschmacklich nicht sehr stark von der Caipirinha unterscheidet. Andernfalls eignen sich klassische Cocktail-Rums wie der Plantation 3 Stars zur Zubereitung ausgezeichnet. Übrigens: Weißer Rohrzucker eignet sich besser als brauner Rohrzucker, da sich letzterer schlechter auflöst.

Zutaten

  • Clément Blanc Canne Bleue5cl weißen Rum oder Rhum Agricole – Clément Blanc Canne Bleu
  • 1 Limette
  • 3BL weißen Rohrzucker
  • Cracked Ice oder Crushed Ice

 

Zubereitung

Limette in Stücke schneiden und in den Tumbler geben. Wer es etwas herber mag, kann jetzt schon den Zucker in das Glas geben und die Limette mit einem Stößel oder Muddler kräftig zerdrücken, bis der Limettensaft ausgetreten ist. Wer die Bitterstoffe der Limettenschale nicht mag, zerstößt die Limetten ohne den Zucker und gibt diesen erst danach hinzu. Wenn sich der Zucker gelöst hat, den Rum hinzugeben und den Tumbler zu ca. 3/4 mit Cracked oder Crushed Ice befüllen. Den Cocktail kräftig umrühren und anschließend mit Cracked/Crushed Ice vollständig auffüllen. Mit zwei kurzen Trinkhalmen servieren. Cheers!

->zur Übersicht



Piña Colada

Tiki Drinks verlangen häufig viele Zutaten, eine vergleichweise große Auswahl an Spirituosen und außerdem ein wenig Übung mit dem Shaker. Mit unserer Version der Piña Colada brauchen Sie nur einen Elektromixer! Wir verzichten außerdem in unserem Rezept zu diesem Cocktail auf die Sahne, damit er nicht zu schwer wird. Natürlich können Sie aber gern einen Schuss Sahne für mehr Cremigkeit mit in den Mixer geben. Halten Sie auf jeden Fall etwas Ananassaft bereit, falls die frische Ananas nicht saftig genug sein sollte. Bei uns kommen weißer und brauner Rum im Verhältnis 2:1 zum Einsatz. Sie können aber natürlich auch nur eine Rumsorte verwenden.

Zutaten

 

Zubereitung

5-6 große Eiswürfel in den Mixer füllen. Rum, Ananas und Kokospüree darauf geben. Falls die Ananas trocken erscheint, ein wenig Ananassaft hinzugeben. Je nach Stärke des Mixers 15-30 Sekunden mixen. Die Piña Colada in einen Tiki Becher oder ein Longdrinkglas – ohne Abseihen – füllen und mit einer Ananasspalte und einem Trinkhalm dekorieren. Cheers!

->zur Übersicht



Christmas Punch

Auch wenn dieser einfache Rum Cocktail Christmas Punch heißt, kann man ihn auch sehr gut zu allen Jahreszeiten genießen. So wie er ist, passt er auch sehr gut in den Herbst. Lässt man den Piment weg, hat man außerdem einen tollen Sommercocktail. Man kann dann auch wunderbar mit Zitronen- oder Limettenspalten garnieren. Den Christmas Punch kann man ebenfalls mit Maracujanektar, Ananassaft oder Orangensaft anstelle von Kirschsaft machen, wodurch er mit der frischen Ingwernote erst recht ein Sommerhit ist.

Zutaten

 

Zubereitung

Rum, Zuckersirup, Kirschsaft, Cranberrynektar, 2-4 Scheiben frischen Ingwer und 2-3 Stücke Piment in den Shaker geben. Mit viel Eis kräftig shaken. In einen mit Eiwürfeln gefüllten Tumbler doppelt abseihen, damit keine Stücke vom Ingwer oder Piment mit in das Glas gelangen. Mit Ginger Ale aufgießen. Nach Belieben mit aufgespießten Kirschen oder Cranberries und einer Zimtstange dekoriert servieren. Cheers!

->zur Übersicht



Bonus: Lumumba

Nun, ich glaube hier gibt es nicht allzu viel zu sagen: Kakao mit Rum eben. Wir nutzen gern einen Rumlikör (>37,5%), oder einen sogenannten Spiced Rum (mind. 37,5%). Diese bringen noch das gewisse Extra mit und unterstützen aromatisch den Kakao. Auf jeden Fall die Variante mit den karamellisierten Marshmallows testen!

Zutaten

 

Zubereitung

Den Rum in einen Pott/eine große Tasse füllen und mit dem heißen Kakao auffüllen. Zwei Marshmallows auf die Lumumba geben oder diese mit einer Sahnehaube garnieren. Zusätzlich, als leckere Dekoration, zwei aufgespießte, mit einem Flambierer/Küchen-Bunsenbrenner karamellisierte Marshmallows dazu reichen. Cheers!

->zur Übersicht



An dieser Stelle dürften Sie bereits gut mit schnell gemixten, einfachen Cocktails mit Rum versorgt sein. Wer noch mehr Tiki oder Drinks mit Sahne, den Daiquiri oder den Long Island Ice Tea mit Cointreau vermisst, sollte sich in unseren Beiträgen zu den Top 10 Cocktails mit weißem Rum und exotischen Sommercocktails 2017 umschauen. Wie bereits erwähnt, finden Sie außerdem ganz viele tolle Rezepte mit Rum und anderen Spirituosen auf unserem Youtube-Channel.

Sie interessieren sich für das Thema Rum? Dann haben wir noch eine ganze Reihe weiterer, hochinteressanter Beiträge für Sie parat:

Weißer und Brauner Rum – Unterschiede und Herstellung

Welcher Rum für welchen Cocktail?

Bester Rum aus aller Welt 2017

Guter günstiger Rum – von 20€ bis 40€

An dieser Stelle bleibt uns nur noch eins zu sagen: CHEERS!

 

Das könnte dich auch interessieren
YouTube Kanal

Schüttelschule Liebe Leser, verehrte Kunden und Freunde der Schüttelschule, vor einigen Wochen haben wir bereits angekündigt, dass wir unser Angebot für Sie noch um ein informatives und unterhaltendes Format erweitern wollen und das YouTube dabei eine große Rolle spielen wird. Da die Vorbereitungen und die Produktion mit großem Aufwand verbunden waren, haben Sie auch seit […]

Gin & Tonic
Womit trinkt man Gin? – Gurke, Kräuter, Tonic Water

Womit trinkt man Gin? Mit dieser Frage kann man auch 2017 noch eine kleine Krise unter Barkeepern und eine rege Diskussion im Freundeskreis auslösen. Der vom Genever abstammende Gin ist längst kein Altherrengetränk mehr, sondern konnte seine Beliebtheit unter jungen Leuten gerade in den letzten Jahren immer weiter ausbauen. Spätestens seit zwei Jahren ist ein […]

Western-Style Wodka
Wodkas im Western-Style – Wodka Empfehlungen für Cocktails, Longdrinks und den puren Genuss!

Wodka ist wieder im Kommen. Der Trend entwickelt sich zu einem divergenten Sortiment, in dem man schnell den Überblick verlieren kann. So bedient man sich einem Kategorisierungssystem, welches den Wodka zunächst in den geschmacksneutralen Western-Style und in den aromatischen Eastern-Style unterteilt. In diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen die Vorzüge von Western-Style Wodka nahebringen und mit […]