Was ist Tonic Water?

Was ist Tonic Water
Spezialitäten Was ist?

Spätestens seit dem Hype um den Spirituosenklassiker Gin ist Tonic Water in aller Munde. Immer mehr Hersteller produzieren das Erfrischungsgetränk in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Damit wird es zunehmend wandelbarer und lässt sich längst nicht nur mit Gin genießen.

Doch was ist Tonic Water? Um diese Frage zu beantworten, beschäftigen wir uns zum einen mit der Zusammensetzung des Fillers und zum anderen mit der historischen Bedeutung. Natürlich dürfen auch unsere persönlichen Empfehlungen nicht fehlen.



Was ist Tonic Water?

Bei Tonic Water handelt es sich um eine Bitterlimonade. Sie ist ein chininhaltiges, farbloses und mit Kohlensäure versetztes Erfrischungsgetränk. Die Grundlage bilden Wasser, natürliche Aromen und mittlerweile zum Teil auch Farbstoffe, Chinin und Zucker. Da es sich um einen häufigen Mischpartner für Londrinks und auch für alkoholfreie Getränke handelt, fällt es unter die Kategorie der sogennanten Filler.

Das Chinin stammt aus dem Chinarindenbaum und sorgt für den leicht bitteren Geschmack. In hohen Dosierungen ist dieses außerdem ein Mittel der Malariaprophylaxe. Bis ins 20. Jahrhundert nutzten die britischen Kolonialarmeen die Limonade vorbeugend gegen die Tropenkrankheit. Zur Abmilderung des zu dieser Zeit sehr bitteren Geschmacks mischten die Soldaten das Tonic Water mit Gin. So wurde der Gin Tonic geboren.

Mittlerweile ist die Chinindosierung deutlich niedriger, der Gin Tonic ist aber nach wie vor weltweit sehr beliebt. Der Name Tonic Water stammt noch aus der Zeit der Kolonialarmeen. Er leitet sich vom lateinischen Wort tonicum ab, dass im Bereich der Medizin für ein stärkendes Arzneimittel beziehungsweise ein Gegenmittel steht.

Johan Jacob Schweppe lies sich 1858 Tonic Water in London patentieren. Lange Zeit war die Firma Schweppes somit der Hauptproduzent der Erfrischungslimonade. Bei unseren folgenden Empfehlungen möchten wir Ihnen weitere Hersteller vorstellen und einige Longdrink Mischpartner.

->Zur Übersicht


Unsere Empfehlungen

Thomas Henry Tonic Water

Thomas-Henry-Tonic-Water

Thomas Henry gehört zu den beliebtesten Tonic Water Produzenten und ist mit den großen englischen Klassikern vergleichbar. Eine kräftige Bitternote trifft auf eine harmonische Süße. Beides wird durch eine elegante Zitrusnote abgerundet. Der Filler ist vielfältig einsetzbar und harmoniert zum Beispiel mit dem No. 3 London Dry Gin und dem Gilpin’s Extra Dry Gin.
Thomas Henry Tonic Water ist auch in der großen 1l Flasche verfügbar. Außerdem produziert das Unternehmen auch weitere Tonic Water, wie zum Beispiel Cherry Blossom und Elderflower.

 

Indi & Co. Botanical Tonic Water

Indi-&-Co.-Botanical-Tonic-WaterIndi & Co. stammt aus Spanien und vereint das spanische Lebensgefühl in sich. Intensive Orangen-, Zitrus-, Kräuter- und Gewürznoten vereinen sich zu einem exotisch duftenden Toic. Auch pur überzeugt uns das Indi & Co. Botanical Tonic Water.
In Kombination mit dem Ferdinand’s Saar Dry Gin ergibt sich ein wunderbarer Gin Tonic mit einer bestechenden Zitrusnote.

 

->Zur Übersicht

Fever Tree Mediterranean Tonic

Fever-Tree-Mediterranean-TonicEin weiterer großer Hersteller im Bereich der Filler ist Fever Tree. Das Mediterranean Tonic nimmt uns mit auf eine Reise ans Mittelmeer. Zu den dezenten Bitternoten des Chinins gesellen sich ätherische Zitrusöle und mediterrane Kräuternoten, wie zum Beispiel von Zitronenthymian und Rosmarin. Mit einem Thymianzweig garniert intensiviert sich dieser Eindruck noch mehr. 
Das Mediterranean Tonic harmoniert wunderbar mit dem Bombay Sapphire East Gin oder dem Ferdinand’s Saar Quince Gin. Fever Tree produziert auch weitere Bitterlimonaden, zum Beispiel das Indian Tonic oder das Naturally Light Tonic.

 

Le Tribute Tonic Water

Le Tribute hatLe-Tribute-Tonic-Water passend zum hauseigenen Le Tribute Gin ein eigenes Tonic Water entworfen. Die Rezepturen sind genau aufeinander abgestimmt und ermöglichen so ein sehr intensives Geschmackserlebnis zwischen Rosmarin und Zitrone. Natürlich passen auch andere zitrische Gins zu diesem außergewöhnlichem Tonic, zum Beispiel der würzige Bobby’s Schiedam Dry Gin.

->Zur Übersicht

 

1724 Tonic Water

1724-Tonic-WaterDas herausragende Tonic aus Südamerika 1724 stammt aus Chile. Die verwendeten Chinarindenbäume liegen genau 1724 Meter über dem Meeresspiegel. Auf dieser Höhe soll der Bitterstoff etwas weicher im Geschmack sein. 1724 ist ein dezent süßes Tonic Water, das mit aromatischen und würzigen Gins harmoniert, z.B. mit dem würzig-floralen Gin Mare Mediterranean Gin oder dem Bulldog London Dry Gin.

->Zur Übersicht


Weitere Mixpartner für Tonic Water

Neben Gin harmonieren auch viele weitere Spirituosen und Liköre mit der vielfältigen Bitterlimonade Tonic Water. Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Überblick geben, was alles möglich ist. Natürlich haben wir hier nicht den Platz alles zu präsentieren, also werden Sie kreativ und experimentieren Sie selber mit verschiedenen Tonic Waters und Mixpartnern

Belsazar-White-VermouthThomas Henry Tonic WaterWermut liegt wieder voll im Trend und natürlich auch als Basis von Cocktails und Longdrinks. Probieren Sie doch mal die Kombination aus 10 cl Thomas Henry Tonic Water und 5 cl Belsazar White Vermouth auf viel Eis und mit einer Orangenzeste als Garnitur.

 

Godet-VS-CognacFever-Tree-Indian-TonicAuch Cognac lässt sich vielfältig in Cocktails und Longdrinks integrieren. Wie wäre es mit einem Drink aus 4 cl Godet VS Cognac und 12 cl Fever Tree Indian Tonic? Geben Sie zuerst das Tonic Water und Eis in eine Tumbler. Halten Sie diesen anschließend leicht schräg und füllen Sie mit Cognac auf.

 

Fever-Tree-Mediterranean-TonicAls letztes möchten wir Ihnen noch die Kombination von Tonic Water mit Jägermeister vorstellen. Klingt erstmal gewöhnungsbedürftig, schmeckt aber überraschend gut. Mischen Sie dazu Jägermeister und Fever Tree Mediterranean Tonic etwa im Verhältnis von 1:3 mit Eis. 

->Zur Übersicht



Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren der vielen verschiedenen Tonic Waters und hoffen, dass wir die Frage Was ist Tonic Water beantworten konnten. Neben diverser Filler, finden Sie auch weitere Weine und Spirituosen in unserem Online Shop.

Auf unserem Blog haben wir uns auch schon der Frage Womit trinkt man Gin? – Gurke, Kräuter, Tonic gewidmet. Wie Sie wissen, kann man nicht nur Gin mit Tonic Water kombinieren, hier stellen wir Ihnen den Trenddrink Port & Tonic aus Portwein und Tonic vor. Ein weiterer Trend, den Sie unbedingt ausprobieren sollten, ist die Rückkehr zu Rotem Wermut. Wir präsentieren Ihnen Die Top-Wermutmarken.

Tolle Drinks und Cocktails mit und ohne Tonic finden Sie mit Rezept und einer tollen Videoanleitung in unserer Schüttelschule.

Wir sagen CHEERS! und wünschen viel Spaß beim Ausprobieren der verschiedenen Tonic Waters,

Ihr Banneke Team

 

Das könnte dich auch interessieren
Eierlikör – Modern und vielfältig

Eierlikör ist für viele fester Bestandteil von Familienfeiern und darf auch an Festtagen nicht fehlen. Zu Weihnachten gehört es vielerorts zur Tradition, beim gemütlichen Beisammensein einen leckeren Eierlikör zu reichen und gemeinsam auf die schöne Zeit anzustoßen. Auch zu weihnachtlichem Gebäck passt der süße Likör wunderbar und wird gern verwendet, um beim Festtagsessen das Dessert […]

Von VS bis XO – Cognacsorten und ihre Unterschiede
Von VS bis XO – Cognacsorten und ihre Unterschiede

Heute schauen wir uns erneut eine französische Spezialität an, den weltberühmten Cognac. Bei uns erfahren Sie, woraus und wie genau der französische Branntwein hergestellt wird, welche Cognacsorten es gibt und welche Bedeutung sich hinter den Kürzeln VS, VSOP und XO versteckt. Ein Blick auf das Etikett einer Cognacflasche verrät Ihnen neben der Cognacmarke einige Details […]

Kakao mit Schuss: Genuss mit vielen Gesichtern

Kakao mit Schuss – eine süße Verführung, die so einiges auf dem Kasten hat. Kreationen mit Bailey’s oder Amaretto sind nicht ohne Grund beliebt: nicht zu stark im Geschmack und schön sahnig auf der Zunge. Allerdings kennen wir diese Varianten schon zur genüge und wollen uns damit nicht aufhalten. Auf den Lumumba werden wir deshalb […]