Gin aus Deutschland – die besten Newcomer und Geheimtipps

Deutscher Gin

Alle fleißigen Liebhaber von Gin und Cocktails mit Gin werden wissen: 2017 war das Jahr des Gins, auch für Gin aus Deutschland! Eine Kreation jagte die andere. Es wurde probiert, studiert und experimentiert zu Wie trinkt man Gin? – Alles zum idealen Trinkgenuss, Womit trinkt man Gin? – Gurken, Kräuter, Tonic Water  und  ganz weit vorne mit dabei war der Trend Gin mit Gurke – Welchen Gin mit Gurken genießen und wie?

Dabei spielten deutsche Gin-Größen wie Elephant Gin, Siegfried, und Monkey Shoulder durchaus eine tragende Rolle. Diesen Gin-Marken ist mittlerweile auch der Sprung auf den internationalen Markt gelungen. So konnte Siegfried vermehrt in Japan Fuß fassen. Und Monkey Shoulder wurde kürzlich erst vom Pernot-Ricard gekauft. Somit ist unser Geheimtipp: Deutscher Gin –  Top 6 deutsche Ginmarken, nicht mehr ganz so geheim wie noch vor einem Jahr… In diesem hatten wir vornehmlich Monkey 47, Elephant Gin, Ferdinands sowie die Marke Windspiel vorgestellt. Windspiel beispielsweise macht Gin auf Basis von Kartoffeln, ähnlich wie auch Bavarka.

Alles bereits alte Bekannte, sagen Sie? – Es wird also Zeit für neue Entdeckungen in der deutschen Gin-Landschaft. Und Gin aus Deutschland hat sich gemacht, lassen Sie sich überraschen.



Woodland Sauerland Dry Gin – der WaldigeWoodland-Sauerland-Dry-Gn

Eine unserer liebsten Entdeckungen ist der Woodland. Ein ganz neuer Gin aus Deutschland, der direkt aus dem waldigen Sauerland stammt. Und dies spiegelt sich in allen Facetten wieder. Gute Handwerkskunst trifft auf ungewöhnliche Botanicals, die direkt von Hand im Wald geerntet werden. Woodland besitzt die vollen Noten und erdigen Aromen des Waldes, durch die Verwendung von Fichtenspitzen, Löwenzahnwurzeln und Baumpilzen. Leicht herbe Noten und würzige Nuancen gelangen durch Brennnesseln, Sauerampfer und Zitrone in den Gin. Einmalig, vielseitig und prämiert – wie auch immer Sie Woodland trinken, ob pur oder mit Tonic, er ist immer ein Genuss!

->Zur Übersicht

Friedrichs Dry – kleines, traditionelles MixwunderFriedrich-s-Dry-Gin

Eine weitere, aber floralere Gin-Entdeckung ist der Friedrichs Dry. Dieser Gin aus Deutschland ist das aktuelle Ergebnis einer 250 Jahre währenden Brenntradition der Gin- und Wachholderbrennerei Steinhagen. Der Brennvorgang findet über Kupfer statt und sorgt dadurch für ein besonders weich schmeckendes Destillat. Neben den obligatorischen Wacholdernoten bietet Friedrichs Dry Gin tolle Noten von Orangenblütenblättern und Rosmarin. Ein ausgewogener Geschmack mit Facettenreichtum. Geschmacklich lässt sich der Friedrich zwischen einem klassischen London Dry Gin und einem Gin im New Western Style einordnen. Er ist also nicht zu schwer aromatisch, bildet eine sehr gute Basis für einen Apple Tonic und eignet generell zum Mixen.

->Zur Übersicht

Momentum Dry GinMomentum-Dry-Gin – der mit Basilikum

Mit außergewöhnlichen Ingredienzen und spektakulärem Aroma geht es weiter. Der Momentum Dry Gin aus Deutschland trumpft mit Basilikum auf und hebt sich gleichsam mit einer gewissen Spezialisierung von der breiten Masse an Gins ab. Dieser Gin aus Deutschland legt den Fokus nämlich auf Cocktails mit Basilikum-Aromatik, wie etwa den Gin Basil Smash.

In dieser Kombination mit Gin, Zitronensaft und frischem Basilikum macht sich das Aroma von Tusli-Basilikum besonders gut! Komplexität erlangt Momentum Gin durch weitere Botanicals wie Ingwer, Koriandersamen, Thymian, Rosmarinblätter, Oregano, Fenchel, Berg-Bohnenkraut und Lavendelblüten. Daraus resultiert ein facettenreiches Spiel aus balsamischen Noten, würzigen Eindrücken und einem dezent süßlichen Finish. In ausgefallenen Cocktails, wie dem Gin Basil Smash, natürlich die erste Wahl. Beim Tonic würden wir eher zu Allroundern greifen, wie zum Beispiel Fentiman’s.

->Zur Übersicht

Ziegler GinTea 45% – Gin trifft TeeZiegler-GinTea 45%

GinT steht für GinTea und vereint zwei unterschiedliche Disziplinen der flüssigen Feinkost. Durch die Kooperation zwischen der Traditionsbrennerei Brennerei Ziegler, die sich vor allem durch Likör und Whisky einen Namen gemacht hat, und der Teemanufaktur Ronnefeldt ergibt sich eine Kreation, die sich definitiv sehen lassen kann und überraschend toll schmeckt!

Der GinT wird versetzt mit aromatisiertem grünem Sencha-Tee. Die Teemischung enthält neben Mango und Zitrusgeschmack auch Noten von Rosen, Korn- und Sonnenblumen. Diese geschmacklichen Eindrücke werden durch die Infusion auch in den GinT transportiert. Es ergibt sich ein ausgefallener und harmonischer Mix aus dezenten Bitternoten mit fruchtigen bis floralen Nuancen. Ein 1a-Gin aus Deutschland und die richtige Wahl für ausgefallene Cocktails. Aber vorher sollten Sie GinT einmal pur probiert haben! Auch mit Tonic eine tolle Wahl!

->Zur Übersicht

Ettaler 1596 Bayerischer Dry Gin 40% – Mit Hopfen und MalzEttaler-1596-Bayerischer-Dry-Gin 40%

Ein weiteres Gin-Unikat, das sich aus einem Brennerei-Urgestein entwickelt hat, ist der 1596 Bayerischer Dry Gin der Klostermanufaktur Ettaler. Ursprünglich auf Liköre spezialisiert, gelingt Ettaler nun die ausgezeichnete Verbindung zwischen knapp 33 traditionellen Alpenkräutern und klassischem Wacholder in einem Gin. Die Aromenpalette des Gins aus Deutschland umfasst zusätzlich Noten von Rosen, Orangen- und  Lavendelblüten. Der Gin schlägt also doch eher eine florale Tendenz ein. Ausgleichend dazu positionieren sich weitere Eindrücke von Braumalz und Hallertauer Aromahopfen. Irgendwie ungewöhnlich, aber auch super lecker. Ein kleines Schätzchen, das entdeckt werden will!

->Zur Übersicht

Stauffenberg Dry Gin – edler KlassikerStauffenberg-Dry-Gin 47%

Stauffenberg steht seit jeher für Qualität, ob Liköre oder Edelbrände. Achtung: Hier begegnet Ihnen ein Edelbrand der feinsten Art! Der Dry Gin von Stauffenberg bietet ein klassisches Geschmacksprofil, gekleidet in einem enorm weichen Charakter. Wacholder, Ingwerwurzeln, Nelke sowie Zitronenmelisse treffen auf Kardamom, Koriandersamen und lieblichem Lavendel sowie Schalen von Zitrusfrüchten. Klassisch und  traditionell? – Zum Ende hin überrascht Stauffenberg Dry Gin aus Deutschland noch mal mit einer lieblichen Seite, indem florale Töne deutlicher in den Vordergrund treten. Ein perfekter Premium-Gin, der besonders klassische Gin-Cocktails oder Gin & Tonics glänzen lässt und salonfähig macht.

->Zur Übersicht

Tim Gin 45% – der tolle MixpartnerTim-Gin-45%

„Tim Gin“ oder „Mitnig“ oder doch „Mit Gin“ ? .. Je nachdem wie wir das Etikett betrachten, sind wir uns noch nicht ganz einig…  Aber klar ist, hier präsentiert sich das Bremer Pendant zum Hamburger Gin Sul, allerdings nur geografisch. Aromatisch sind diese beiden Gins aus Deutschland so weit weg wie Bremen und Portugal. Während Gin Sul eher mediterran unterwegs ist, bietet Tim Gin ein klassisches Aromenprofil. Wachholder bildet hier ganz klar die Kopfnote. Dazu gesellen sich Koriander- und Zitrusnoten. Ein klassischer Gin mit perfekt aufeinander abgestimmten Botanicals. Er macht sich super in klassichen Gin Cocktails und natürlich auch als Gin Tonic, zum Beispiel mit Fever Tree Indian Tonic.

->Zur Übersicht

Birds Adventure – mal was ganz anderes, als Gin aus Deutschland

Wenn Sie unsere neuen Entdeckungen im Feld Gin aus Deutschland anschauen, zeichnet sich hier eigentlich im Kleinen ab, was international in der Ginproduktion passiert.  Das Stichwort lautet Spezialisierung. Neben betont klassischen Gins betreten ebenfalls betont ausgefallene Ginkreationen den Ring. Ein schönes Beispiel ist Copper Head. Der englische Markenhersteller hat vor kurzem eine limitierte Gibson-Edition auf den Markt gebracht, die eigens für den Gibson Cocktail kreiert wurde.Birds Adventure 42,2%

Auf dem deutschen Markt findet sich sogar eine ganz eigene Spirituosenkategorie, die nur im Entfernten an den Gin angelehnt ist: Der aromatisierte Weißbrand aus Hamburg. Ein toller neuartiger Drink für Connaisseurs von Gin, aber auch von Grappa und Obstler.

Birds Adventure basiert auf feinstem Mosel Riesling, der destilliert und anschließend mit 12 Botanicals verfeinert wird. Darunter befinden sich Schwarze Johannisbeere, Apfel, Orangenschalen, Urwaldpfeffer und Nelke, rosa Pfeffer, Sternanis und Süßholz sowie  Muskat und Eukalyptus. Die Auswahl der Ingredienzen weist durchaus Ähnlichkeiten zum Gin auf, aber eben ohne Wacholder! Probieren Sie Bird Adventure mit Ginger Beer, Ginger Ale oder Tonic Water aus! Damit lassen sich tolle Kreationen mixen.

->Zur Übersicht



Neben Gin gibt es natürlich auch viele weitere Spirituosen aus Deutschland, wie etwa Whisky. Und jetzt sind ja auch genug Jahre vergangen, sodass der deutsche Whisky endlich schmeckt. Näheres erfahren Sie in Deutscher Whisky – unsere 11 Favoriten.  Und ein kleiner Tipp, Schweizer Whisky lässt sich auch nicht lumpen.

Wie Vodka und Whisky ist auch Gin ein toller Mixpartner für ausgefallene Cocktails und Longdrinks. Welcher Gin zu welchem Cocktail passt und wie Sie diese am besten mixen, erfahren Sie in Die besten Cocktails mit Gin.

In unserem Beitrag wurde auch die Brennerei Ziegler genannt. Diese Destillerie ist neben weiteren Brennereien eine Größe für Liköre und Edelbrände. Und Liköre sind immer eine tolle Idee zum Verschenken, wenn die Zeit mal knapp werden sollte – Liköre verschenken? Geschenke in letzer Minute.

 

In diesem Sinne wünschen wir viel Freude beim Stöbern und Ausprobieren – CHEERS!

Ihr Banneke- Team

Das könnte dich auch interessieren
YouTube Kanal

Schüttelschule Liebe Leser, verehrte Kunden und Freunde der Schüttelschule, vor einigen Wochen haben wir bereits angekündigt, dass wir unser Angebot für Sie noch um ein informatives und unterhaltendes Format erweitern wollen und das YouTube dabei eine große Rolle spielen wird. Da die Vorbereitungen und die Produktion mit großem Aufwand verbunden waren, haben Sie auch seit […]

Gin & Tonic
Womit trinkt man Gin? – Gurke, Kräuter, Tonic Water

Womit trinkt man Gin? Mit dieser Frage kann man auch 2017 noch eine kleine Krise unter Barkeepern und eine rege Diskussion im Freundeskreis auslösen. Der vom Genever abstammende Gin ist längst kein Altherrengetränk mehr, sondern konnte seine Beliebtheit unter jungen Leuten gerade in den letzten Jahren immer weiter ausbauen. Spätestens seit zwei Jahren ist ein […]

Western-Style Wodka
Wodkas im Western-Style – Wodka Empfehlungen für Cocktails, Longdrinks und den puren Genuss!

Wodka ist wieder im Kommen. Der Trend entwickelt sich zu einem divergenten Sortiment, in dem man schnell den Überblick verlieren kann. So bedient man sich einem Kategorisierungssystem, welches den Wodka zunächst in den geschmacksneutralen Western-Style und in den aromatischen Eastern-Style unterteilt. In diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen die Vorzüge von Western-Style Wodka nahebringen und mit […]