Wie trinkt man Gin? – Alles zum idealen Trinkgenuss

Gin Basil Smash

Heute widmen wir unsere Aufmerksamkeit einem alten Bekannten, der in den letzten Jahren wieder voll im Rampenlicht stand: der Gin. Auch wenn der Trend sich langsam setzt, sollten Sie die Gin-Flasche im Spirituosenschrank nicht zu weit nach hinten schieben. Denn Gin lässt sich nicht nur divers und experimentell zu Cocktails und Longdrinks kombinieren, auch pur genossen gibt es eine schier grenzenlose Vielfalt an aromatischen Kompositionen zu entdecken. Von den verschiedensten Cocktails, Botanicals oder ausgefallenen Garnituren im Glas berichten wir mit Herzenslust – und gehen dabei der Frage nach: Wie trinkt man Gin und welche Tipps und Tricks gibt es?

Wenn es um den Geschmack und die Aromen des Gins geht, gibt es ein breites Feld an Variationen zu erkunden. Das macht die Frage nach der richtigen Art der Zubereitung nicht leichter. Ein paar Grundsätze können wir Ihnen trotzdem mit auf den Weg geben, um Sie beim Genuss von Gin auf den richtigen Weg zu bringen.

Für alle Interessierten daher nun ein kleiner Crashkurs in Sachen Gin-Genuss. Zum Abschluss wollen wir Ihnen noch einige Gin-Cocktails mit Videoanleitung aus unserer Schüttelschule vorstellen, die nicht ganz so populär sind und sie vom Namen vielleicht noch nicht kennen.

Das Wichtigste aber beim Verzehr von Gin ist die Freude am Genuss, das Wagnis beim Experimentieren und die Offenheit für die Vielfalt an Kreationen, die diese Spirituose bietet. Natürlich gibt es ein paar kleine, allgemeine Faustregeln. Wir beobachten aber auch, dass sich der Trinkgenuss dieser Spirituose zuweilen zu einem gewissen Dogma manifestiert, dem wir keinesfalls folgen wollen. Alles kann – nichts muss! Und daher wünschen wir an dieser Stelle nur noch Lesevergnügen – im besten Falle mit dem einen oder anderen Aha-Effekt – und viel Spaß beim Ausprobieren!



Die No-Nos

Gin Tonic nur mit Gurke trinken

Hendrick's GinDieser Trend hat sich mit dem Aufschwung des Gins gleichermaßen etabliert. In jedes Glas schwuppte ein Gurkenstück und gehörte ins Bild dazu wie das Martiniglas zum Martini. Natürlich ist das geschmacksgebende Gemüse der Familie der Kürbisgewächse ein absoluter Hingucker und verleiht jedem Drink Frische. Doch, dass die Gurke zu jedem Gin passt, ist ein Irrtum! Ganz im Gegenteil: Am allerbesten passt die Gurkenscheibe zum Hendrick‘s Gin, bei dem sie die eigenen Aromen unterstreicht. Bei allen anderen ist es Geschmackssache! Schauen Sie doch einmal hier vorbei und erfahren Sie, mit welchen Kräutern und Botanicals man Gin am besten mischen kann!Ferdinand's Saar Dry

TIPP: Sehen Sie sich auch mal die Ferdinand’s Bitter Sweet Symphony Reihe an. Die vier verschiedenen Bitter von Ferdinand unterstreichen jeweils die verschiedenen Aromen des Saar Dry Gin. Für alle Mixologen aber auch darüber hinaus eine hervorragende Einladung, niemals mit dem Mixen und Experimentieren aufzuhören.


Einen Gin Tonic bestellen

Dies entspricht jetzt nicht direkt der Kategorie Wie trinkt man Gin, ist aber nicht minder interessant und ja doch irgendwie Voraussetzung, um einen Gin (zumindest in der Öffentlichkeit) überhaupt zu trinken. Der absolute Profi würde in einer Bar niemals einen Gin Tonic bestellen. Richtig lautet es: „Einen Gin AND Tonic, bitte.“ Zum Glück ist dies nun aus der Welt.


Gin and Tonic – aber nur mit Eis!

Natürlich wird der Drink kalt serviert, das steht außer Frage. Aber wie steht es um das Eis? Da sagen wir: Verzichten Sie doch einfach mal darauf! Vielleicht mag Ihnen da der ein oder andere entgeisterte Blick zugeflogen kommen, aber einen Versuch ist es definitiv wert! Die einzelnen Aromen kommen auf diese Art noch einmal auf ganz neue Weise zum Ausdruck. Wie bei einem guten Whisky!


Für mich gibt es nur den einen…

Opihr Oriental Spiced RumGin erobert ganz erfolgreich neben unseren Herzen auch die ganze Welt – und im Zuge dessen bietet sich uns eine kaum zu fassende Anzahl verschiedenster Gins. Da wäre zum Beispiel Berkshire Sloe Gin (Sloe Gin ist auch als Schlehenlikör bekannt), Filliers Dry Gin 28 Pine Blossom Seasonal Edition (mit würzig-herber Kiefernblüte), Gunroom London Dry Gin (mazeriert in Ex-Whisky-Fässern), Roku Japanese Craft Gin (mit japanischen Botanicals, wie zum Beispiel Yuzu-Frucht, grünem Tee und Sansho-Pfeffer) oder Opihr Oriental Spiced Gin (voller exotischer Gewürze). Viele von denen sind ein klarer Fall für Wie trinkt man Gin pur? – Wozu wir noch an späterer Stelle in diesem Beitrag gelangen.

Ach, wFilliers Dry Gin 28 Pine Blossomas sollen wir sagen, die Liste an ausgefallenen Gins ist wirklich unendlich. Es lohnt sich immer, die Augen offen zu halten und einmal etwas Neues auszuprobieren! Monkey 47, Bombay Sapphire Gin und Tanqueray No. Ten Gin kann ja jeder. (Auch wenn die natürlich ausgesprochen gut sind!) Schauen Sie doch einfach mal in unserem Online Shop vorbei und entdecken Sie das breite Angebot.

->Zur Übersicht


Die Yeah-Yeahs

Probieren Sie doch einfach mal einen neuen Gin aus! – Könnten wir hier jetzt schreiben und oben genanntes direkt aufgreifen. Aber so einfach wollen wir es uns nicht machen. Weiter geht es also mit den Do’s!

 Aus welchem Glas wird Gin getrunken?

Natürlich ist die Formulierung gewissermaßen Quatsch. Schließlich gibt die Art des Cocktails oder Longdrinks das Glas vor. Nichtsdestotrotz gibt es unfassbar viele Gin-Produzenten, die neben schön designten Ginflaschen auch mit passenden Gläsern dazu punkten können.

The Botanist Islay Dry GinDa gibt es zum Beispiel Longdrink Gläser passend zum einzigen Islay Dry Gin: The Botanist Islay Dry Gin. Hergestellt wird er in der berühmten Bruichladdich Destillerie und 22 verschiedene Botanicals finden Einzug in die außergewöhnliche Spirituose. Sommerblumen und Honig verschmelzen mit einer feinen Würze von Wacholder. Anissamen, Minze, Orange und Zitrone runden das äußerst voluminöse Trinkvergnügen ab.

Gin Sul GläserAuch zum berühmten Gin Sul gibt es ein passendes Glas. So lässt sich der aus Hamburg Altona kommende Gin stilecht genießen. Krautig-würzig mit einer ausbalancierten Süße erscheint er im Glas. Rosmarin, Lavendel, Zimt und Piment vereinen sich mit Zistrose zu einer ausgefallenen Komposition. Um den vielfältigen Aromen vollen Spielraum zu bieten, trinkt man diesen Gin am besten aus einem bauchigen Glas. Als Garnitur – die bekannte Gurke jetzt mal außen vor gelassen – eignen sich hier frische Kräuterzweige von zum Beispiel Rosmarin oder Thymian.


Wie trinkt man Gin stilecht?

Wir haben es hier nicht mit einem Shot zu tun und schon gar nicht mit einem billigen Partyfusel! Bei der Herstellung wird bei der Verarbeitung der verschiedenen Kräuter, Gewürze, Blumen und Früchte höchste Sorgfalt und Liebe ins Produkt gesteckt und diese sollte man auch zu schätzen wissen. Hier wird also nichts, wie man so schön sagt, hinter die Binde gekippt, sondern mit Ruhe und Bedacht getrunken. Gin ist nicht gleich Gin, dass der Markt mit verschiedenen und ausgefallenen Sorten auftrumpfen kann, haben wir jetzt bereits mehrfach erwähnt. Da gehört es nur zum Gebot der Stunde, sich für die einzelnen Hersteller und ihre Kreationen die nötige Zeit und Aufmerksamkeit zu nehmen. Ein Longdrink mit Gin wird auch nicht besser, wenn man noch mehr Gin reinkippt!


Pur oder gemixt?

Streichen Sie das oder und probieren Sie lieber beides! Viele Gins können ihr volles Potential pur komplett entfalten und dies sollte man ihnen auch einräumen. Zudem gibt es aber auch unschlagbar leckere Drinks, die durch die unterschiedlichen Botanicals tolle Kompositionen hervorbringen können. Dies bringt uns auch direkt zum nächsten und letzten Punkt!

->Zur Übersicht


Wie mixt man Gin?

Zum Abschluss wollen wir uns in diesem Beitrag aber nicht nur mit der Frage Wie trinkt man Gin beschäftigen, sondern auch damit, wie man Gin am besten mixt! Im Folgenden finden Sie vier Videoanleitungen mit ausgefallenen Cocktails auf Gin-Basis.

Gin Basil Smash

Dieser Drink ist in vielerlei Hinsicht besonders: Zum einen kann er mit besonders frischen Zutaten überzeugen und ist mit seiner feinen Textur ideal für den Sommer. Darüber hinaus ist er ganz klar ein Eyecatcher. Seine tolle Farbe erhält der Drink ausschließlich durch die verwendeten Zutaten und kommt völlig ohne farbgebende Sirupe aus. Die Frage Wie trinkt man Gin pur kann hier nochmal zum Tragen kommen, denn der Broker’s Dry Gin ist ein sehr interessanter Gin durch seine sanfte Zitrusaromatik und feine Würze. Dazu begeistert er mit seiner kristallklaren Farbe und seinem wuchtigen, von Wacholder geprägten Bouquet.

Zutaten:

Zubereitung: Alle Zutaten in den Shaker geben und mit einem Muddler die Kräuter anstoßen. Nun mit besonders vielen und großen Eisstücken hard shaken, sodass die Aromen des Basilikums perfekt abgegeben werden können. Doppelt in eine Coupette abseihen und mit Basilikumblättern servieren.

->Zur Übersicht


Martinez

Hierbei handelt es sich um eine Abwandlung vom klassischen Dry Martini Cocktail. Er ist extrem einfach und schnell zu Hause zubereitet und benötigt darüber hinaus keinen Shaker. Wie trinkt man Gin und wie mixt man Gin in diesem stilvollen Cocktail ganz klar perfekt vereint. Durch die Zusammenstellung seiner Zutaten bietet er unheimlich viel Potential zum Experimentieren und Abwandeln.

Zutaten:Finsbury 47 Dry Gin

Zubereitung: Alle Zutaten zusammen in ein Rührglas geben und auf viel Eis rühren. Anschließend nur noch in eine vorgekühlte Coupette abseihen und mit Kirschen garnieren. Cheers!

->Zur Übersicht


Vanity

Hier präsentiert sich Gin mit einem sehr interessanten Gewand: Ein giftiger Lila-/ Beerenton überzeugt als Ergebnis im Glas und ist gleichzeitig noch lecker und fruchtig. Durch die besondere Farbe kann man auch auf eine Garnitur verzichten.

Zutaten:

Zubereitung: Alle Zutaten in einen Shaker geben und auf viel Eis shaken. Zuletzt in eine Coupette abseihen und nur noch genießen!

->Zur Übersicht


Ramos Gin Fizz

Zum Schluss möchten wir mit einer Abwandlung des Gin Fizz schließen. Hierbei handelt es sich um einen Mix, für dessen Zubereitung Sie vielleicht etwas mehr Zeit als üblich einplanen sollten. Diese moderne Variante benötigt mehrere Zutaten und eine etwas aufwendigere Zubereitung  – nach Fertigstellung jedoch ein leckerer Drink das ganze Jahr über.

Zutaten:

Zubereitung: Zunächst werden alle Zutaten in den Shaker geben, jedoch ohne Eis: Damit Sahne und Ei zusammen eine schön schaumige Konsistenz ergeben, wird zunächst trocken geshaked. Nach 10 bis 15 Sekunden anschließend mit Eis shaken. Den Mix in ein Longdrinkglas geben. Abgeseiht wird hier nicht, sondern mit dem sogenannten dirty Eis serviert. Ganz am Schluss noch mit Sodawasser auffüllen und mit einer Zitronenzeste garnieren.

->Zur Übersicht


Wie trinkt man Gin? Eine einfache Frage und doch mit viel Potential. Für alldiejenigen, die sich mit Leidenschaft dem Gin-Genuss verschrieben haben, haben wir vielleicht nochmal die ein oder andere interessante Information mit auf den Weg geben können. Für alle Einsteiger den Hinweis, nicht zu verbissen zu sein – im Großen und Ganzen gibt es kein Richtig und auch kein Falsch. Wer sich aber gut informiert, wird auch belohnt: Hat man den Herstellungsprozess verstanden, einen Überblick über die einzelnen Botanicals, in welchem Gin sie wie zum Ausdruck kommen und obendrein jetzt noch einige Kniffe zum entspannten Trinkgenuss, macht die Spirituose direkt viel mehr Spaß. Auf die Frage Wie trinkt man Gin richtig? können Sie jetzt auf jeden Fall einen guten Rat anbringen!

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmixen und mit den neuen Informationen! CHEERS!

Ihr Banneke Team

Das könnte dich auch interessieren
Berta Grappa
Grappa Berta – Familientradition aus dem Piemont

Ein guter Grappa gehört genauso zu einem tollen Essen beim Italiener, wie zu einem schönen Italienurlaub. Der Brand wird schon seit dem Mittelalter in Italien und manchen Teilen der Schweiz produziert. Seinen Ursprung soll er im italienischen Bassano del Grappa haben. Er ist seit jeher sehr beliebt, wozu vor allem die hochwertigen Produkten traditioneller Familienunternehmen […]

Rum Stile – Auf dem Weg zum Lieblingsrum

Dieser Artikel richtet sich an die Rumgenießer unter uns und an jene, die noch welche werden wollen. Hier stellen wir Ihnen Rum Stile vor und einen Versuch zur Kategorisieren, anhand dessen Sie Ihren persönlichen Lieblingsrum entdecken können. Hier geht es per Klick zum jeweiligen Absatz: Expertenwissen: Rum Stile, ein historischer Exkurs Rum: Parameter zur Kategorisierung […]

In unserem heutigen Blogeintrag nehmen wir Sie noch einmal mit nach Italien, genauer gesagt nach Sizilien. Über Wein aus Sizilien lässt sich einiges sagen, machen Sie sich also auf einen ausführlichen und lehrreichen Artikel gefasst. Um Ihnen einen umfassenden Überblick zu verschaffen, versorgen wir Sie als erstes mit den wichtigsten Eckdaten über die Insel. Danach reisen wir kurz in die Vergangenheit und schauen uns die Geschichte des Weinbaus in Sizilien an. Dann ziehen wir einen kleinen Vergleich: Wie sieht der Weinanbau heute aus? Im Anschluss gehen wir genauer auf die wichtigsten Weine der Insel ein. Schließlich sollen Sie für unsere Produktempfehlungen gut gewappnet sein. Bevor wir zu diesem Punkt kommen, machen wir allerdings noch einen Exkurs in die Welt der sizilianischen Mafia. Was das mit Wein zu tun hat? Wie Sie erfahren werden, spielt der Weinanbau eine wichtige Rolle in der Bekämpfung der Mafia. Spielen Sie also schon mal die Titelmelodie von Der Pate ab und bleiben Sie dran.
Wein aus Sizilien – Von Vulkanen und Mafiosi

In unserem heutigen Blogeintrag nehmen wir Sie noch einmal mit nach Italien, genauer gesagt nach Sizilien. Über Wein aus Sizilien lässt sich einiges sagen, machen Sie sich also auf einen ausführlichen und lehrreichen Artikel gefasst. Um Ihnen einen umfassenden Überblick zu verschaffen, versorgen wir Sie als erstes mit den wichtigsten Eckdaten über die Insel. Danach […]