Rum Favoriten 2017 – 10 beste Rums

Spezialitäten

Rum ist definitiv ein Dauerbrenner unter den Spirituosen. Das mag daran liegen, dass es ihn in so unterschiedlichen Stilen gibt und man manchmal gar das Gefühl hat, überhaupt nicht hinterher zu kommen. Generell sieht es so aus, dass der Rum-Sektor 2017 noch populärer werden wird. Immer mehr Premium-Produkte werden den Markt erobern, die auch mit einem guten Whisky mithalten können. Höchste Zeit also, dass wir Ihnen in Sachen Rum auf die Sprünge helfen. Darum stellen wir in diesem Beitrag Rumsorten aus aller Welt vor, die in diesem Jahr besonders populär sein werden.

Darunter finden sich sowohl allseits beliebte Rums wie auch ein paar unbekanntere Empfehlungen. Um Ihnen einen besseren Überblick über die verschiedenen Trends zu geben, haben wir das Ganze in folgende Kategorien unterteilt:

Die beliebten Klassiker

Fangen wir direkt mit Rumsorten an, an denen Sie bestimmt nicht vorbeikommen werden. Diese erfreuen sich im Allgemeinen größter Beliebtheit. Das heißt zwar, dass Sie hier keine Geheimtipps finden werden, dafür aber solide und gute Produkte, die nicht umsonst populär sind.

Hier werden auch Einsteiger in Sachen Rum fündig.

Ron Zacapa Sistema Solera 23

Ron Zacapa 23Dieser Blended Rum gehört ganz einfach in die Kategorie der Rums, mit denen sie einfach nichts falsch machen können. In Guatemala hergestellt, handelt es sich hier um einen soliden, guten Rum. Seine Beliebtheit kommt nicht von ungefähr. Er präsentiert sich sehr mild und besticht mit Noten von Karamell, Schokolade und Vanille. Ein absoluter Dauerbrenner, an dem man auch dieses Jahr nicht vorbeikommen wird.

Für Einsteiger wie für Kenner gleichermaßen geeignet.

Botucal Reserva Exclusiva 12

Botucal Reserva Exclusiva 12 AnosAuch an diesem Rum aus Venezuela werden Sie nicht vorbeikommen, denn er erfreut sich zurzeit größter Beliebtheit. Der Botucal Reserva Exclusiva setzt sich zusammen aus 80% schwerem Pot Still Rum und 20% aus Column Still Rum und reift 12 Jahre lang in Bourbonfässern. Ein ausgeglichenes Geschmacksprofil aus getrockneten Früchten, Tabak und Karamell. Der Nachfolger für den Diplomático Reserva Exclusivo.

->Zur Übersicht



Rhum Agricole

Allgemein kann man beobachten, dass der Trend in Richtung Rhum Agricole geht. Dieser wird nicht aus Melasse, sondern direkt aus Zuckerrohrsaft hergestellt, und ist seltener zu finden. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Beitrag über Rum Stile – Auf dem Weg zum Lieblingsrum.

Wenn Sie also bisher stets Melasse-Rum getrunken haben,

können Sie sich von folgenden Vorschlägen inspirieren lassen.

Clément Blanc Canne Bleue

Clément Blanc Canne BleueClément ist der Name des renommierten Unternehmens auf der Karibikinsel Martinique. Diese ist bekannt für feinsten Rhum Agricole, der statt aus Melasse aus Zuckerrohrsaft hergestellt wird. Und zwar im Fall des Canne Bleue nur aus einer einzigen Sorte: Dem gleichnamigen blauen Zuckerrohr. Herrlich milder Geschmack nach tropischen Früchten und Vanille. Außerdem hat die Marke Clément erst Anfang 2017 die teuerste Flasche Rum überhaupt an den Mann gebracht: Für 100.000€ erstand sie ein Italiener. Für den Clément Blanc Canne Bleue müssen Sie nicht so tief in die Tasche greifen. Das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis ist viel eher ein weiterer Kaufanreiz.

Saint Aubin Mauritius Rum

Diese Cuvée entstammt der History Collection und ist auf 5.218 Flaschen limitiert. Die Sonderabfüllung soll an die Geschichte der Insel Mauritius erinnern, die in der Vergangenheit von diversen Kolonialmächten besetzt wurde. Sieben Jahre lang reiften die verschiedenen Rumsorten in Eichenfässern heran, bevor sie zu dieser Cuvée Grande Réserve vermählt wurden. Ein eher leichter Rum, der vor allem mit fruchtigen Noten von Papaya, Mango und Banane besticht.

->Zur Übersicht



Spiced Rum

Ein weiterer Trend ist der Spiced Rum. Dieser fällt offiziell nicht unter die Kategorie Rum, sondern zählt als aromatisierte Spirituose auf Rumbasis. Jedoch wollen wir ihn an dieser Stelle trotzdem nicht vernachlässigen, da er sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Gerade unter Rum-Einsteigern ist er populär, da er mit unterschiedlichen Gewürzen aromatisiert wurde

und oft etwas süßer und gefälliger daherkommt als purer Rum.

The Kraken Black Spiced Rum

The Kraken Black Spiced RumEinen Namen gemacht hat sich in der letzten Zeit vor allem die Marke The Kraken. Erst seit 2011 sind deren Produkte überhaupt auf dem deutschen Markt erhältlich. Der hierfür verwendete Rum stammt hauptsächlich aus zwei Destillerien aus Trinidad und Tobago. Mit Karamell und Gewürzen wie Nelken, Ingwer und Zimt verschnitten, entsteht eine süße und aromatische Mischung. Toll zum

puren Genuss oder aber in Mischungen mit Cola.

A.H. Riise Black Barrel Navy Spiced Rum

A.H. Riise Black Barrell Nacy Spiced RumHeute in den USA ansässig, geht das Unternehmen A.H. Riise auf einen dänischen Apotheker zurück. Dieser Spiced Rum macht nicht nur aufgrund der Flasche in Fassoptik viel her, sondern besticht vor allem durch seinen kräftigen und gleichzeitig ausgewogenen Geschmack. Dieser ist der Verwendung der Blackstrap Melasse geschuldet, die nach dreimaligem Kochen entsteht, wenn der Zucker bereits größtenteils auskristallisiert wurde.

->Zur Übersicht



Premium Produkte

Direkt zu Beginn: Das soll keinesfalls heißen, dass keines der bisher vorgestellten Produkte in den Premium Bereich gehöre, sie ließen sich aber eher einer anderen Kategorie zuordnen. Die Rums, die wir nun vorstellen, zeichnen sich vor allem durch ihre aufwendige Herstellung und ihren außerordentlichen

Geschmack aus, was (leider) auch preislich zu Buche schlägt.

Forsyths WP Jamaica Rum

Forsyths WP Jamaica RumEin ganz besonderer Rum ist der Forsyths WP Jamaica Rum. Dieser ist durch eine Kollaboration des Hauses Habitación Velier und der jamaikanischen Destillerie Worthy Park Estate entstanden. Der Name Forsyths weist darauf hin, dass der Rum nach mehr als 50 Jahren als erster in einem Pot Still der schottischen Firma Forsyths gebrannt wurde. Anschließend reifte er ganze 10 Jahre lang in ehemaligen Bourbon-Fässern heran. Dieser Rum ist noch nicht lange auf dem Markt, und

daher eher ein Geheimtipp. Hier heißt es also: Schnell zugreifen!

Havana Club Tributo 2017

Havana Club TributoZum Schluss noch die absolute Empfehlung für alle, die das nötige Kleingeld besitzen. 2016 wurde die Reihe Tributo von der berühmten kubanischen Marke Havana Club ins Leben gerufen. Jedes Jahr soll es eine Abfüllung geben, die sich am Stil traditionellen Rums des Hauses orientiert. Der Maestro Ronero Asbel Morales persönlich kreierte diesen Blend, von dem es nur 2.500 Abfüllungen gibt. Ein ganz besonders vollmundiger Super Premium Rum, der für nichts anderes als den puren Genuss bestimmt ist. Die intensiven Aromen von Schokolade, Kaffee und Tobacco können nur dann ihr volles Potenzial entfalten. Jedes Jahr soll eine weitere Abfüllung folgen, doch wir sind uns sicher: Gerade dieses Jahr, in welchem Rum auf dem Vormarsch ist, wird die limitierte Abfüllung besonders schnell vergriffen sein. Wer sich also diesen exklusiven Genuss leisten kann, der sollte schnell zugreifen.

->Zur Übersicht



Unsere Favoriten

Zu guter Letzt wollen wir Ihnen unter dieser Kategorie noch unsere ganz persönlichen Highlights vorstellen. In einem der letzten Rum Tastings durften wir ein paar präsentieren und selbst probieren. Zwei, die sowohl bei uns als auch bei unseren Gästen gut angekommen sind, wollen wir Ihnen nun an dieser Stelle ans Herz legen.

Abuelo 15 Years Tawny Port Cask Finish

In einer limitierten Auflage ist dieser Rum der renommierten Marke Abuelo aus Panama auf den Markt gekommen. Sein facettenreiches und fruchtiges Aroma nach Trauben, roten Früchten und Holz erhält er durch sein ganz besonderes Finish. Von den insgesamt 15 Jahren Reifezeit verbringt er ein Jahr in ehemaligen Portweinfässern. Ein ganz klarer Favorit, den wir Ihnen wärmstens empfehlen möchten.

Facundo Eximo

Hinter diesem Produkt verbirgt sich kein Geringerer als der bekannte Rumhersteller Bacardí. Die Reihe Facundo ist eine Hommage an den gleichnamigen Gründer. Bereits vor der Lagerung wurden verschiedene Rums aus den privaten Kellern der Familie miteinander geblendet. Die zehnjährige Reifung findet anschließend in Eichenfässern statt. Facundo Eximo besticht mit einem abgerundeten Aroma nach Karamell und dunkler Schokolade.

->Zur Übersicht


Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen mit unseren Empfehlungen einen guten Einblick in das Rum-Jahr 2017 bieten konnten. Vor allem Rum zum Purgenuss ist momentan auf dem Vormarsch. Schauen Sie doch dafür in unseren Beitrag „Welchen Rum pur trinken“. Doch auch diejenigen, die einfach nicht genug kriegen können von Rumcocktails, wie z.B. von einem Cuba Libre oder Mojito, kommen auf ihre Kosten. Welcher Rum sich am besten für welchen Cocktail eignet, können Sie auch bei uns nachlesen: Welcher Rum für welchen Cocktail?

CHEERS!

Das könnte dich auch interessieren
Welcher Cocktail Bitter für das gewisse Etwas im Cocktail?

Cocktail Bitter sind nicht einfach  mehr nur kleine Fläschchen vergangener Zeiten. Cocktail Bitter erleb(t)en einen regelrechten Boom. Wir finden: Zurecht! Die Dashes und Tropfen, das Parfümieren und Zerstäuben – wir können es uns einfach nicht mehr wegdenken. Und sollte nicht eine zweite Prohibitionswelle über uns hinwegfegen, so sind wir ganz sicher, dass die ausgefuchsten Gewürze, […]

Kaffeelikör
Kaffeelikör – ein leckerer Gaumenschmaus

Der Kaffeelikör ist ein besonders leckeres Tröpfchen in unserem Sortiment. Daher widmen wir ihm unseren heutigen Beitrag. Wir erzählen Ihnen Wissenswertes zur Herkunft, zeigen leckere Rezepte und geben Ihnen Anleitungen zum selber Mixen. Der Wegbereiter der heute bekannten Liköre sind wahrscheinlich die aromatisierten Weine aus dem antiken Griechenland und Italien. Ihren Ursprung hat die Likörherstellung […]

Was ist Grappa?

Viele Nationen tragen eine bestimmte Spirituose als Aushängeschild.Franzosen lieben ihre Weinbrände, Türken der Raki und die Briten ihren Gin. Bei Grappa denkt man unweigerlich an Italien. Er wird nicht ohne Grund auch als das „Elixier Italiens“ bezeichnet. Heute schauen wir uns das Ganze deshalb einmal genauer an.  Wir starten mit den Grundlagen: Was ist Grappa […]