Die 7 besten After Dinner Cocktails

After Dinner Cocktails liegen voll im Trend. Man trinkt nach dem Essen längst nicht mehr nur einen einfachen Kräuterschnaps als Digestif. Vielmehr zelebriert man den Genuss mit raffinierten Cocktails und Longdrinks. Auch alkoholfreie Varianten sind hier denkbar.

Im Gegensatz zum Aperitif, der vor dem Essen serviert wird, ist ein Digestif sehr viel schwerer und wird oft mit Sahne zubereitet. Spirituosen wie Gin oder Cointreau findet man hier eher selten. Trotzdem sind After Dinner Cocktails unglaublich vielseitig. Wir haben für Sie unserere 7 Favoriten zusammengestellt. Zu jedem vorgestellten Drink finden Sie eine Videoanleitung aus unserer Schüttelschule, mit der Sie alle Rezepte ganz einfach zu Hause selber mixen können.

 

 

White Russian

Vielen wahrscheinlich aus dem Film The Big Lebowski bekannt, hat sich auch dieser Cocktail inzwischen zu einem Klassiker gemausert. Im Film wird er jedoch ein klein bisschen anders zubereitet, als es das Originalrezept verlangt. Wir haben uns für die klassische Variante entschieden, die folgendermaßen zubereitet wird:

 

Zutaten:

Zubereitung:

Zu Beginn die Sahne mit einem Handmixer halbsteif schlagen. Kurz beiseite stellen und in einem Rührglas Wodka und Kahlua mit viel Eis verrühren. Anschließend in eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen und vorsichtig die halbgeschlagene Sahne darüber geben. Cheers!

->Zur Übersicht



Brandy Alexander

Sehr stilvoll können Sie den Abend mit dem Brandy Alexander ausklingen lassen. Der Cocktail auf Basis von Brandy erlangte in den 1920er Jahren Popularität. Außerdem war er der Lieblingscocktail von keinem Geringeren als John Lennon. Und so bereiten Sie selbst einen Brandy Alexander zu:

 

Zutaten:

Zubereitung:

Brandy, Creme de Cacao und Sahne zusammen in einen Shaker geben. Diesen mit viel Crushed Ice auffüllen und kräftig schütteln. Anschließend den Drink in eine Cocktailschale abseihen. Hier am besten fine strayen (also zwei Siebe benutzen), damit sich keine ungewollten Eisstücke mit in den Drink mogeln. Den besonderen Feinschliff verleihen Sie dem Brandy Alexander, wenn Sie ein wenig Muskatnuss darüber abreiben. Cheers!

->Zur Übersicht



Golden Cadillac

Der Golden Cadillac ist ein Cocktail auf Basis von Galliano, einem italienischen Likör, der in verschiedenen Variationen daherkommt. Wir haben uns für den Vanillelikör entschieden, Sie können aber ebenso gut den Galliano l‘Autentico verwenden.

 

Zutaten:

Zubereitung:

Galliano, Crème de Cacao und Sahne zusammen in den Shaker geben und mit viel Eis kräftig schütteln. Den Drink doppelt durch ein Feinsieb abseihen, sodass keine Eisstücke mit ins Glas gelangen. Schlussendlich eine Orangenzeste über dem Drink auspressen und diese anschließend als Dekoration mit an den Glasrand setzen. Cheers!

->Zur Übersicht



Manhattan

Der Manhattan ist ein absoluter Klassiker und auf jeder Cocktailkarte zu finden. Auch in einigen anderen Beiträgen auf diesem Blog kann er Ihnen schon einmal begegnet sein. Das kommt daher, dass er ein echtes Allroundtalent ist und zu vielen Gelegenheiten einsetzbar. Auch als After-Dinner-Drink macht er einfach immer eine gute Figur.

 

Zutaten:

 

Zubereitung:

Dieser Cocktail wird klassisch gerührt. Dafür gibt man Rye Whiskey und Wermut in ein Rührglas und gibt 2 Dashes Angostura Cocktailbitter hinzu. Das Ganze dann auf viel Eis gut verrühren und anschließend in eine Cocktailschale füllen. Zum Schluss noch mit einer Maraschino Kirsche garnieren. Cheers!

->Zur Übersicht



Frozen Cappuccino

Dieser Cocktail ist sicherlich kein kalter Kaffee! Vielmehr bietet er eine (alkoholhaltige) Alternative für all jene, die sonst gerne einen Kaffee nach dem Essen trinken. Durch Sahne und Baileys bekommt der Drink eine schöne cremige Konsistenz. Ein Genuss für alle, denen ein bisschen mehr Süße im White Russian gefehlt hat.

 

Zutaten:

Zubereitung:

Ganz einfach Baileys, Kahlua, Amaretto und Sahne zusammen in einen Shaker geben und mit viel Eis gut schütteln. Stilecht wird der Frozen Cappuccino in eine Kaffeetasse abgeseiht. Anschließend kann man das Ganze mit einigen Schokoraspeln garnieren. Cheers!

->Zur Übersicht



Grashopper

Ein wunderbarer Dessertdrink, der geschmacklich an After Eight erinnert. Seinen Namen erhält er durch seine grüne Farbe, die der Minzlikör Crème de Menthe mitbringt. Nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ist der Grashopper somit ein echtes Highlight und macht bei Ihren Gästen bestimmt Eindruck.

 

Zutaten:

Zubereitung:

Crème de Menthe, Crème de Cacao und Sahne zusammen in einen Shaker geben. Am besten weiße Crème de Cacao verwenden, da nur so am Ende die tolle grüne Farbe zustande kommt. Den Shaker mit Eis befüllen und das Ganze kräftig schütteln. Eine Cocktailschale bereitstellen und den Drink fine strayen, um eine feinere Konsistenz zu bekommen. Mit einem Zweig frischer Minze garnieren und servieren. Cheers!

->Zur Übersicht



Samtkragen

Zu guter Letzt noch ein Klassiker aus dem Pott. Wer viel Aufwand und Schnick Schnack scheut, der ist mit einem Samtkragen gut bedient. Hier haben wir es mit einem herkömmlichen Absacker zu tun, den Sie in jeder Kneipe serviert bekommen – hoffentlich auf genau so sympathische Weise wie vom Bartender in unserem Video. Und so einfach geht’s:

 

Zutaten:

Zubereitung:

Wie versprochen: Hier gibt es keinen unnötigen Schnick Schnack. Den Korn (und zwar kein Doppelkorn) in ein Pinnchen füllen und anschließend den 48%- prozentigen Boonekamp vorsichtig (evtl. mithilfe eines Löffels) darüber laufen lassen, sodass der namensgebende Samtkragen entsteht. Dann gerne einen Trinkpartner suchen und zusammen genießen. Cheers (oder auch Wohlsein)!

->Zur Übersicht



Sie sehen also: Mit dem passenden Digestif können Sie wunderbar ein leckeres Essen abrunden. Probieren Sie sich einfach aus, dann werden Sie bald Ihren Favoriten unter den After Dinner Cocktails gefunden haben.

Falls Sie denken, mit dem Digestif einen Schritt zu überspringen und sich gerne ein paar Anregungen für passende Aperitif-Drinks holen möchten, dann schauen Sie doch einfach hier nach: Aperitif – Drinks im Trend.

Und damit bleibt uns nur noch eins zu sagen: CHEERS!

Das könnte dich auch interessieren
Cocktails mit Sahne – vier cremige Verführungen

Die Kategorie Cocktails mit Sahne findet sich auf jeder guten Cocktailkarte. In dieser Sparte finden Sie super cremige und süße Drinks, die wie ein Dessert daherkommen. Dementsprechend bieten sich auch die meisten als After Dinner Cocktail an. Diese etwas aufwenderige Form des Digestifs liegt voll im Trend und bietet viele Variationsmöglichkeiten an.  Wir zeigen Ihnen […]

Wie trinkt man Grappa
Wie trinkt man Grappa? – pur oder als Digestif

Wie trinkt man Grappa? – Zu den klassischen Antworten gehören hier: leicht gekühlt, pur und nach dem Essen als Digestif. Da stimmen wir natürlich zu, aber darüber hinaus gibt es noch viele weitere Varianten. Einige davon wollen wir Ihnen heute hier vorstellen und Ihnen Lust machen auf unwiderstehliche Drinks und Cocktails mit Grappa. Seinen Ursprung […]

Klassische Cocktails: Daiquiri

Als nächsten Cocktailklassiker wollen wir uns heute den Daiquiri vornehmen. Ein Drink den die meisten wahrscheinlich schon einmal in irgendeiner Form getrunken, oder zumindest auf einer Getränkekarte gefunden haben. Dies liegt vor allem an der enormen Wandelbarkeit des Grundrezeptes, das eine hervorragende Basis für fruchtige Varianten, wie „Frozen Daiquiri“ bietet. Nachdem wir also ein wenig […]