Calvados kaufen und genießen – unsere Empfehlungen

Calvados Cocktails

Hinter der Bezeichnung Calvados verbirgt sich eine köstliche Spezialität aus unserem Nachbarland Frankreich. Es handelt sich um einen Apfelbranntwein aus der französischen Region der Normandie. Auch in Deutschland ist das Nationalgetränk der Franzosen erhältlich und erfreut sich großer Beliebtheit. Doch was gibt es beim Calvados kaufen zu beachten? Was sagen die Angaben auf dem Flaschenetikett über den jeweiligen Calvados aus?

Wir wollen in diesem Beitrag den Geheimnissen des Calvados auf den Grund gehen. Wir erläutern nicht nur, was es beim Calvados kaufen zu beachten gilt. In unserem Blogbeitrag finden Sie auch einige Empfehlungen zu erstklassigen Marken und Produkten. Und natürlich auch Anregungen, wie Sie ihren Calvados am besten genießen.

Was ist Calvados? – Die wichtigsten Facts vorweg

Calvados kaufen – Worauf muss man achten?

  • Herkunftsbezeichnungen
  • Altersbezeichnungen

Calvados kaufen – Unsere Empfehlungen

Calvados genießen – Pur und gemixt ein Highlight

    • Pur trinken
    • Mixen


 


Was ist Calvados? – die wichtigsten Facts vorweg

Hinter der Spirituosenbezeichnung Calvados verbirgt sich ein köstlicher Apfelbranntwein. Hergestellt wird er in elf Gebieten der Normandie. Die Normandie liegt im Norden Frankreichs und bietet mit ihrem milden Klima mit gemäßigten Sommermonaten und ausreichender Niederschlagsmenge optimale Wachstumsbedingungen für die Äpfel. Für die Herstellung von Calvados sind insgesamt 48 Apfelsorten von bitter/bitter-süß über sauer bis hin zu süß zugelassen.

Nach der Ernte Mitte Oktober bis Ende November werden die Äpfel erst zu Kompott und dann zu Most verarbeitet. In Tanks findet die Fermentation statt. Dann folgt die zweifache Destillation und im Anschluss die Lagerung meist in Eichenfässern. Oft findet vor der Abfüllung in die Flaschen ein Blending statt, d.h. mehrere Branntweine werden miteinander vermählt.

Beim Calvados gilt: vom Feld bis zur Flasche – sämtliche Herstellungsschritte dürfen ausschließlich in den elf festgelegten Gebieten in der Normandie stattfinden. Nur wenn diese Bedingung erfüllt ist, dürfen sich die Cidre- bzw. Poirébrände Calvados nennen. Wer noch mehr zur Herstellung und zur Geschichte des Calvados erfahren möchte, kann dies in unserem Blogbeitrag Was ist Calvados? nachlesen.

 

->Zur Übersicht


Calvados kaufen – worauf muss man achten?

Bevor Sie einen Calvados kaufen, sollten Sie immer einen Blick auf das Etikett werfen. Es verrät Ihnen wichtige Details, nicht nur zum Alkoholgehalt oder zur Füllmenge. Viel wichtiger und entscheidender für Ihre Wahl beim Calvados Kaufen sind die Angaben zum Herstellungsgebiet und zum Alter bzw. Jahrgang. Denn sie prägen das Aroma des Calvados entscheidend mit.

 

Herkunftsbezeichnungen

Zunächst sollte man beim Calvados kaufen auf die Herkunft des Produktes achten. Bei der Herkunft lassen sich in der Typologie 3 Hauptkategorien unterscheiden. Diese sind vom Institut National des Appellations d’Origine (INAO) festgelegt. Entsprechend gibt es drei Schutzsiegel, Appellation d’Origine (AOC) genannt. Jede Kategorie weist besondere Vorgaben und Vorschriften auf, die bei der Herstellung und Lagerung zu beachten sind:

 

Calvados (AOC)

Aus diesem Gebiet stammt etwa 75% der gesamten Produktionsmenge von Calvados. Für die Herstellung dürfen Birnen und Äpfel aus dem gesamten Gebiet Calvados herangezogen werden. Wollen Sie einen besonders fruchtigen Calvados kaufen, ist ein Calvados dieser Herkunft eine gute Wahl.

Calvados Pays d’Auge

Dieses Gebiet liegt im Osten der Region Calvados. Die nährstoffreichen Böden sind für besonders aromatische Äpfel verantwortlich. Aus diesem Gebiet stammen ca. 25 % der gesamten Produktionsmenge.

Calvados Domfrontais

Wenn Sie einen ganz besonderen Calvados kaufen wollen, bietet sich ein Calvados aus diesem Gebiet an. Denn nur etwa 1 % der gesamten Produktionsmenge stammt aus diesem Gebiet und ist somit in gewisser Hinsicht eine echte Rarität. Zu 30 % wird der Calvados aus Birnen produziert, die die Aromatik besonders prägen.

->Zur Übersicht


Altersbezeichnungen

Beim Calvados Kaufen ist auch das Alter des jeweiligen Calvados entscheidend. Dabei gilt es zu wissen, was sich hinter den zahlreichen Bezeichnungen und Abkürzungen wie VO oder Napoléon verbirgt. Diese Angaben verraten, wie lange der Calvados gereift ist. Die angegebene Jahreszahl bezieht sich in der Regel auf den jüngsten verwendeten Anteil. Handelt es sich um eine Jahresangabe, so müssen alle Anteile aus einem Brennvorgang kommen.

Die Lagerung beeinflusst vor allem die Intensität und die Komplexität des Calvados. In Kombination mit dem Holz und der Luft entfaltet er seine vielfältigen Aromen, beispielsweise von Rauch, dunkler Schokolade und Walnuss.

    • VS/Fine: Zwei Jahre
    • Réserve: Drei Jahre
    • V.O. (Vieille réserve): Vier Jahre
    • V.S.O.P.: Mehr als fünf Jahre
    • X.O./Napoléon/Très Vieille Réserve/ Hors d’Age: Mindestens sechs Jahre

Doch welches Aroma ist bei welcher Altersangabe zu erwarten? Generell gilt, wenn Sie Calvados kaufen: Jüngerer Calvados hat eine eher fruchtige Note. Älterer Calvados hingegen ist feiner und hat aufgrund der längeren Lagerungsdauer ein stärkeres Holzaroma.

->Zur Übersicht

 


Calvados kaufen – Unsere Empfehlungen

Roger Groult

Beim Calvados kaufen ist die Marke Roger Groult sicherlich eine gute Wahl. Sie wartet mit einem großen Sortiment von bestem Calvados auf. Die Marke ist seit fünf Generationen in Familienbesitz und im Pays d’Auge beheimatet. Die hauseigenen Obstgärten garantieren kurze Wege zwischen Ernte und Weiterverarbeitung und somit exklusive Qualität. Eine weitere Besonderheit ist die Lagerung bzw. Reifung in den 100-jährigen Eichenfässern. Denn diese werden nie ganz geleert, sondern es wird kontinuierlich frisches Destillat nachgefüllt. So entsteht ein erstklassiger Blend. Und das völlig ohne Zusatz von Zucker oder Karamell.

Roger Groult Reserve 3 Jahre

In das Sortiment von Roger Groult reihen sich Calvados-Kreationen jüngeren und älteren Jahrgangs. Einer von den jüngeren ist der Roger Groult Reserve 3 Jahre. Während seiner dreijährigen Lagerungszeit in kleinen Eichenfässern entwickelt er seine wunderbare blassgoldene Farbe. Er überzeugt durch ein ausgewogenes Geschmacksprofil mit intensivem Apfelaroma.

 

Roger Groult Age d'Or 41 % 0.70Von Roger Groult können Sie jedoch auch einen älteren Calvados kaufen, den Roger Groult Âge d’Or. Eine wunderbare Cuvée aus verschiedenen XO Calvados, die zum Teil jahrzehntelang gereift sind. Entsprechend kraftvoll sind Charakter und Geschmack. Mit seiner fruchtig-würzigen Aromatik ist er ein absolutes Muss für jeden Calvados-Liebhaber.

 

Roger Groult Affinage Sherry 46% 0.70

 

Roger Groult führt auch exklusive, limitierte Abfüllungen in seinem Sortiment, die es zu entdecken gilt. Dazu zählt beispielsweise der Roger Groult Affinage Sherry. Er schimmert in einer wunderbaren Bernsteinfarbe im Glas. In den elf Jahren seiner Reifezeit in Eichenfässern und ehemaligen Sherryfässern entfaltet der Calvados seinen ausdrucksstarken Charakter mit kraftvoller Holznote. Dazu gesellen sich feine Anklänge von Honig und Zitrone.

->Zur Übersicht


Château du Breuil

Beim Calvados Kaufen kommt man wohl nicht an dem hervorragenden Calvados von Château du Breuil vorbei. Diese Marke ist im Gebiet Pays d’Auge zuhause. Die Landschaft mit zahlreichen Apfelbäumen und dem Schloss bietet nicht nur einen malerischen Anblick,  sondern auch optimale Wachstumsbedingungen durch ein mildes Klima und den Kalk-Boden. So entstehen hervorragende Produkte von Château du Breuil, die ein facettenreiches Geschmacksprofil aufweisen.

 

Chateau du Breuil Fine 40% 0.70Ein Calvados jüngeren Datums ist der Château du Breuil Fine Calvados. Trotz seiner geringen Lagerungszeit entfaltet er ein überzeugendes Aroma. Dieses ist geprägt von Äpfeln gepaart mit süß-fruchtigen Noten von Orange, Karamell und Vanille. Neben einer geschmeidigen Textur kann der Calvados durch ein wunderbares Finish mit einer Kombination von Rauch, Toffee und Butterscotch überzeugen.

Chateau du Breuil VSOP 40% 0.70

 

Ein ebenso hochwertiges Produkt aus dem Hause Château du Breuil ist der Château du Breuil VSOP. Es kommen Destillate zum Einsatz, die mindestens vier Jahre lang gereift sind. Sie werden zu einer ausgewogenen Cuvée vermählt. So entsteht ein bernsteinfarbener Calvados, in dem sich Apfelfrucht und Holzaroma harmonisch vereinen.

 

Chateau du Breuil XO 41% 0.70

Einen älteren Calvados kaufen? Auch bei Château du Breuil kein Problem. Hier bietet sich der Château du Breuil XO an. Der Brand enthält Apfelbrände, die mindestens 20 Jahre lang gelagert wurden. Kraftvoll und fein präsentiert sich dieser Calvados und bietet ein exquisites Geschmackserlebnis.

->Zur Übersicht

 

 


Lecompte

Beim Calvados Kaufen ist auch die Marke Lecompte nicht zu verachten. Diese ist ebenfalls in dem Gebiet Pays d’Auge beheimatet und steht seit jeher für exklusive Qualität. Die traditionelle Herstellung ist für einen Calvados mit unvergleichlichem Geschmacksprofil und einer holzigen Note verantwortlich. Wunderbar kombinieren sich dazu Aromen von Zimt, Muskat und Nelke.

Lecompte Calvados 5 Jahre 40% 0.70

 

Sie haben sich für Lecompte entschieden und wollen einen jüngeren Calvados wählen? Dann empfiehlt sich der Lecompte Calvados 5 Jahre. Er kommt besonders fruchtig daher. In kleinen Fässern aus französischer Eiche entwickelt er sein spannendes Aroma von Holz und süßer Vanille.

 

Lecompte Calvados 12 Jahre 40% 0.70Mit dem Calvados Lecompte 12 Jahre reiht sich ein Premiumcalvados in das Sortiment der Marke. Er zeichnet sich durch ein harmonisches Gesamtbild von Frucht- und Holzaromen aus. Dazu gesellen sich feine würzige Noten von Muskat, Kardamom und Zimt. Im Finish glänzt er mit einem Hauch von Lakritz. Insgesamt also ein hervorragender Calvados mit wunderbarer Komplexität.

 

->Zur Übersicht


Calvados genießen – pur und gemixt ein Highlight

Nach dem Kauf ist vor dem Genuss. Es gibt nicht nur eine Variante, den Apfelbranntwein zu verkosten. Natürlich ist der pure Genuss der Klassiker schlechthin. Doch Calvados macht sich auch hervorragend in Cocktails. Das mag zunächst überraschen, ist der Calvados in Cocktails doch in den Bars eher weniger verbreitet. Höchste Zeit, das zu ändern. Wir stellen Ihnen neben der puren Trinkvariante auch zwei Cocktails mit köstlicher Apfelnote vor. Lassen Sie sich überraschen.

 

Pur trinken

Wie viele Spirituosen lässt sich auch der Calvados hervorragend pur genießen. Gerne als Aperitif oder aber als Digestif. In Frankreich auch gerne zwischen verschiedenen Gängen. Diese Form des Genusses bezeichnet man als trou normand, auf Deutsch: normannisches Loch. Ein Calvados lässt sich wunderbar zu sommerlichen Menüs reichen. Oder aber zu gereiftem Käse für ein würzig-fruchtiges Geschmackserlebnis in Kombination mit dem Apfelbranntwein. Auch in Soßen oder beim Backen in apfelhaltigen Kuchen und Torten macht sich der Calvados hervorragend.Marzadro Nosinggläser

Für den puren Genuss bietet sich idealerweise eine Trinktemperatur von 16-18 °C an. Auch leicht zwischen den Handflächen erwärmt kann der Calvados zum Genuss werden. Besonders für die warmen Sommermonate empfiehlt sich aber auch ein Calvados „auf Eis“.

Wenn Sie einen leckeren Calvados kaufen, bietet es sich an, auch nach einem passenden Glas Ausschau zu halten. Für den puren Genuss eignen sich vor allem spezielle Calvados-Gläser oder aber Nosing-Gläser, z.B. von Marzadro. Sie haben einen ähnlichen Aufbau. Nosing-Gläser sind jedoch insgesamt etwas breiter.

Sie haben eine bauchige Basis, wodurch sich die Aromen wunderbar entfalten können. Diese Basis geht in einen schmaleren Bereich über. So werden die Aromen optimal konzentriert. Oben am Rand wird das Glas wieder ein wenig breiter. Füllen Sie den Calvados so ins Glas, dass die Menge den bauchigen Bereich leicht unterschreitet.

->Zur Übersicht


Mixen

Einen Calvados kaufen und nur pur genießen? Das muss nicht immer so sein. Auch in Cocktails macht sich der Calvados hervorragend. Wir stellen Ihnen zwei köstliche Cocktail-Rezepte mit Calvados vor:

Jack Rose

Calvados bildet für den Cocktail Jack Rose die Basis. Dieser Cocktail ist ein absoluter Cocktail-Klassiker aus den 1920er und 1930er Jahren. Um den Ursprung des Namens Jack Rose ranken sich unzählige Legenden. Auch wenn bis heute die Namensherkunft nicht geklärt ist, so besteht an der Beliebtheit des Cocktails kein Zweifel.

Doch das war nicht immer so. Nach einer Popularitätswelle Anfang des 20. Jahrhunderts ebbte die Begeisterung ab und der Jack Rose verschwand aus den Bars. Umso schöner, dass er seit einigen Jahren den Weg dorthin erfolgreich wieder zurückgefunden hat.

Denn dieser Cocktail ist mit seiner unvergleichlichen Apfelnote ein Allrounder sowohl in den warmen Sommermonaten als auch in den kühlen Wintermonaten.

Zutaten:

Chateau du Breuil VSOP

Monin Granatapfel Sirup 0.70

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Geben Sie alle Zutaten in einen Shaker. Füllen Sie mit Eis auf. Shaken Sie den Cocktail auf viel Eis. Seihen Sie den Drink in ein vorgekühltes Glas doppelt ab. Als Glas bietet sich ein Martinikelch an. Garnieren Sie passend zum Calvados mit einem Apfelfächer. Cheers!


Angel’s Face

Zwar ist Calvados in diesem Cocktail nicht die Hauptspirituose, spielt aber auch hier eine wichtige Rolle. Er verleiht dem Cocktail eine fruchtige Note. Der Name des Cocktails geht vermutlich auf den Spitznamen des Bandenkriminellen Abe Kaminsky zurück. Während der Prohibition arbeitete er in Detroit für die Sugar House Gang.

Der Angel’s Face gehört mittlerweile in die Kategorie „The Unforgettables“ der International Bartenders Association. Das dort angegebene Rezept verwendet die Zutaten zu gleichen Teilen, während wir etwas weniger Apricot Brandy und Calvados benutzen. Außerdem wird der Cocktail in unserer Rezeptempfehlung gerührt:

Zutaten:

Monin Liqueur d'Apricot BrandyElephant London Dry Gin 45% 0.50Roger Groult Reserve 3 Jahre

 

 

 

 

Zubereitung:

Geben Sie alle drei Zutaten in ein großes Rührglas. Rühren Sie den Cocktail mit viel Eis kalt und seihen Sie ihn anschließend in ein Cocktailglas ab. Als Garnitur bietet sich auch hier ein Apfel in Fächerform an. Cheers!

->Zur Übersicht



Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und einen leckeren Calvados kaufen und genießen möchte, findet eine große Auswahl in unserem Online-Shop.

Oder Sie wollen weitere Spirituosen aus Frankreich entdecken? Wie wäre es dann beispielsweise mit einem köstlichen Cognac oder einem leckeren Armagnac? Was Sie hier erwartet und welche französischen Spezialitäten wir aus diesem Segment empfehlen können, erfahren Sie hier:

Und nun wünschen wir Ihnen viel Freude bei Ihrer Entdeckungsreise in die Welt des Calvados. CHEERS!

Ihr Banneke Team

Das könnte dich auch interessieren
YouTube Kanal

Schüttelschule Liebe Leser, verehrte Kunden und Freunde der Schüttelschule, vor einigen Wochen haben wir bereits angekündigt, dass wir unser Angebot für Sie noch um ein informatives und unterhaltendes Format erweitern wollen und das YouTube dabei eine große Rolle spielen wird. Da die Vorbereitungen und die Produktion mit großem Aufwand verbunden waren, haben Sie auch seit […]

Gin & Tonic
Womit trinkt man Gin? – Gurke, Kräuter, Tonic Water

Womit trinkt man Gin? Mit dieser Frage kann man auch 2017 noch eine kleine Krise unter Barkeepern und eine rege Diskussion im Freundeskreis auslösen. Der vom Genever abstammende Gin ist längst kein Altherrengetränk mehr, sondern konnte seine Beliebtheit unter jungen Leuten gerade in den letzten Jahren immer weiter ausbauen. Spätestens seit zwei Jahren ist ein […]

Western-Style Wodka
Wodkas im Western-Style – Wodka Empfehlungen für Cocktails, Longdrinks und den puren Genuss!

Wodka ist wieder im Kommen. Der Trend entwickelt sich zu einem divergenten Sortiment, in dem man schnell den Überblick verlieren kann. So bedient man sich einem Kategorisierungssystem, welches den Wodka zunächst in den geschmacksneutralen Western-Style und in den aromatischen Eastern-Style unterteilt. In diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen die Vorzüge von Western-Style Wodka nahebringen und mit […]