Armagnac kaufen – worauf ist zu achten?

Armagnac kaufen

Armagnac kaufen – worauf ist dabei überhaupt zu achten? Bei französischem Weinbrand denken die meisten wohl an den berühmten Cognac, der aus der Region rund um die gleichnamige Stadt im Süd-Westen Frankreichs stammt. Doch das Land hat noch einen weiteren hochwertigen Weinbrand zu bieten, den nicht jeder kennt: Armagnac. Er wird häufig als kleiner Bruder des Cognacs genannt, obwohl der Armagnac als älteste französische Spirituose gilt. Bereits 1462 wurde er urkundlich erwähnt und zu dieser Zeit vor allem für medizinische Zwecke genutzt.

Heute wird er zum Genuss getrunken und zeichnet sich durch eine herausragende Qualität aus. Doch worauf sollte man beim Kauf achten und welche Unterschiede gibt es eigentlich? Mit diesen Fragen werden wir uns beschäftigen und dabei vor allem auf die Herstellung, die Anbaugebiete sowie die Lagerung schauen. Natürlich lassen wir es uns auch nicht nehmen, Ihnen einige Empfehlungen zum Thema Armagnac kaufen zu geben.



Was ist Armagnac?

Herstellung und Lagerung

Armagnac ist ein Weinbrand, für den ausschließlich 10 Weißweinsorten destilliert werden. Die am häufigsten verwendeten Rebsorten sind Ugni Blanc, Baco Bland, Colombard und Folle Blanche. Vor der ersten Nutzung der Trauben für die Destillation von Armagnac müssen die Rebstöcke mindestens 5 Jahre alt sein. Die Lese findet im noch sonningen Oktober statt.
Der Grundwein wird auf traditionelle Art ohne die Zugabe von Schwefeldioxid oder Zucker produziert. Dieser wird in kupfernen Brennblasen in nur einem Durchgang kontinuierlich destilliert und danach in Holzfässern aus Steineiche für mehrere Jahre gelagert. Die meisten Armagnacs lagern zwischen 3 und 20 Jahren. Die Fässer fassen zwischen 225 und 420 Liter. Da sie traditionell nicht wiederverwendet werden, werden für jeden Armagnac frische, neue Fässer herangezogen. Das Holz dafür stammt zum größten Teil aus den Wäldern der französischen Regionen Gascogne und Limousin. Bei seiner Abfüllung darf der Alkoholgehalt zwischen 40% und 63% liegen.

->Zur Übersicht

Anbaugebiete

Armagnac ist seit 1909 herkunftsgeschützt und verfügt über eine sogenannte Appellation d’Origine Contrôlée (AOC). Die Anbaugebiete liegen in der französischen Region Gascogne mit den dazugehörigen Départements Gers, Landes sowie Lot et Garonne. Etwa 15.000 Hektar sind als Anbaufläche in diesem Gebiet zugelassen. Davon sind 4.200 Hektar ausschließlich für die Kultivierung der Reben für Armagnac bestimmt. Die restlichen Flächen werden auch für den Anbau von Rebstöcken für herkunftsgeschützte Weine aus der Gascogne, zum Beispiel vom Weingut Chateau de Millet oder für die Herstellung für Floc de Gascogne, ein typischr Likörwein aus der Region, genutzt.
Das gesamte Territorium für den Anbau der Weinreben ist in drei Unterkategorien unterteilt, die anhand ihrer Bodenbeschaffenheiten definiert sind: Bas-Armagnac, Haut-Armagnac, Ténarèze.
Das Gebiet Bas-Armagnac steht für den hochwertigsten Weinbrand. Der Armagnac aus diesem Bereich ist besonders zart und fruchtig. Das Gebiet liegt im Westen und verfügt hauptsächlich über Sandböden. 67% der produzierten Brände stammen aus dieser Region.
Ténarèze liegt in der Mitte des Gesamtanbaugebiets. Dort trifft Sand- auf kalthaltigen Tonboden. 32 % des Armagnacs wird in Ténarèze produziert. Der Weinbrand zeichnet sich durch kräftige und vollmundige Noten aus.
Die letzten 1% der produzierten Armagnacs stammen aus der Haut-Armagnac. Dieser Bereich kam etwa im 19. Jahrhundert zu den zwei traditionellen Anbaugebieten hinzu, da die Nachfrage zu dieser Zeit stark anstieg. Heute produzieren nur noch wenige Betriebe in der Region Armagnac.

->Zur Übersicht

Bezeichnungen

Beim Armagnac Kaufen sollten Sie immer einen Blick auf das Etikett werfen. Durch die genauen Bestimmungen des französischen Staats erfahren Sie auf den ersten Blick, wo der Armagnac herkommt und wie lange er im Fass lagern konnte. Bei der Bezeichnung wird zum einen das Anbaugebiet und zum anderen die Lagerungszeit vermerkt. Beim Anbaugebiet wird je nach Herkunft der Trauben Bas-Armagnac, Haut-Armagnac oder Ténarèze vermerkt, teilweise auch mit dem Zusatz Appelation Région. Das jeweilige Produkt stammt dann zu 100% aus diesem Teil der Anbauregion. Mischungen aus Bränden oder Trauben verschiedener Regionen werden mit der Bezeichnung Appelation Armagnac gekennzeichnet.
Für die Lagerdauer gelten folgende Werte, die mindestens eingehalten werden müssen, viele Brände lagern aber schlussendlich deutlich länger. Auf den Etiketten finden Sie folgende Bezeichnungen:

  • drei bis sieben Sterne = 1 bis 3 Jahren
  • V.S. oder De Luxe = über 3 Jahre
  • V.O. oder V.S.O.P. oder Réserve = über 4 Jahre
  • Extra oder Napoléon oder Hors d’Age = über 5 Jahre

->Zur Übersicht


Armagnac kaufen – unsere Empfehlungen

Armagnac ist vor allem für seine Jahrgangsflaschen bekannt, die gerne zu Jubiläen, großen Feiern oder runden Geburtstagen verschenkt werden. Namenhafte Produzenten in diesem Bereich sind zum Beispiel Baron de Cygnac und Vaghi. Sie finden eine große Auswahl an Jahrgangs Armagnacs in unserem Online Shop.
Bevor wir uns nun weiteren Empfehlungen zum Thema Armagnac kaufen widmen, stellen wir uns die Frage:

Wie trinkt man Armagnac?

Nosing GlasWir empfehlen natürlich wie immer, dass Sie den Weinbrand als erstes immer pur genießen sollten. So riechen und schmecken Sie das volle und unverfälschte Aroma. Für die Verköstigung empfehlen wir Ihnen ein Nosingglas, zum Beispiel von Classic Malt.
Durch die sich leicht nach oben verjüngende Form wird das Aroma im Glas zentriert und verfliegt nicht. Die optimale Trinktemperatur für Armagnac liegt bei Raumtemperatur, wir empfehlen Ihnen 17° bis 20° Celsius.

 

Samalens VSOP

Samalens VSOP

Der VSOP von Samalens reift zwischen 8 und 10 Jahren im Holzfass. In dieser Zeit entwickelt er sein floral-fruchtiges Bouqet und seine goldene Farbe. Er setzt sich zu 70% aus Armagnac aus kontinuierlicher Destillation und 30% aus Armagnac aus doppelter Destillation zusammen. Dieser Armagnac überzeugt durch eine perfekte Aromenbalance, die mit einem Hauch Vanille abgerundet ist.

->Zur Übersicht

 

Baron de Cygnac VSOBaron de Cygnac VSOPP

Baron de Cygnac VSOP ist ein besonders vielschichtiger Armagnac. Die verwendeten Weine wurden in der Region Bas-Armagnac kultiviert. Die ausgewogene und harmonische Aromenpalette reicht von getrockneten Früchten, über feine Gewürze, bis hin zu Vanille. Er überzeugt mit einem weichen Mundgefühl und angenehmen Duft.

->Zur Übersicht

 

Baron de Cygnac 25 Jahre

Baron de Cygnac 25 JahreDieser Armagnac aus dem Hause Baron de Cygnac ist eine kleine Rarität. Nach der Destillation reift er für 25 Jahre in einem Fass aus französischem Eichenholz. In dieser Zeit erhält er seine intensive Goldfärbung. Im Sonnenlicht zeigen sich warme, hellgelbe Reflexe. Der Baron de Cygnac ist ein Armagnac für ganz besondere Anlässe.

->Zur Übersicht

 

Clés des Ducs VSOP

Cles des Ducs VSOPDieser fruchtige Armagnac besteht zu 100% aus der Rebsorte Ugni Blanc. In ihm vereinen sich unterschiedlich lang gereifte Destillate. Der Clés de Ducs schimmert golden im Glas und verströmt ein elegantes Bouquet. Die Aromen von Pflaumen, Äpfeln und Quitten kitzeln Nase und Gaumen. Am Gaumen vereinen sie sich zu einem harmonischen Weinbrand, den eine sanften Vanillenote und edle Holznuancen abgerunden.

->Zur Übersicht

 

Samalens XO

Samalens XO KaraffeDer XO von Samalens stammt aus der Bas Armagnac. Er setzt sich aus verschiedenen Destillaten zusammen, die zwischen 25 und 30 Jahren alt sind. Der bernsteinfarbene Weinbrand verströmt einen intensiven Duft, der an Backpflaumen und Lakritz erinnert. Im Mund zeigt er sich sehr weich und überzeugt mit seiner Ausgewogenheit.

->Zur Übersicht

 



Sie können gar nicht genug von Armagnac bekommen? Unsere eleganten Brandy Cocktails können Sie ganz einfach mit dem Weinbrand abwandeln. Weitere Cocktailideen und Mixanleitungen finden Sie in unserer Schüttelschule.  
Auch Cognac ist ein typischer französischer Weinbrand, der weltweit beliebt ist. Wir stellen Ihnen guten Cognac zu erschwinglichen Preisen vor.

Doch Frankreich ist nicht nur für seinen Weibrand bekannt, sondern auch für seinen ausgezeichneten Wein. Wir nehmen Sie mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch die bekanntesten französischen Wein-Terroirs.

Die Produkte können Sie sowohl in unserem Online Shop als auch in unserer Filiale in der Essener Innenstadt kaufen. Dort wartet auf Sie auch eine große Auswahl an weiteren Spirituosen und Weinen.

CHEERS! Ihr Banneke Team

Das könnte dich auch interessieren
YouTube Kanal

Schüttelschule Liebe Leser, verehrte Kunden und Freunde der Schüttelschule, vor einigen Wochen haben wir bereits angekündigt, dass wir unser Angebot für Sie noch um ein informatives und unterhaltendes Format erweitern wollen und das YouTube dabei eine große Rolle spielen wird. Da die Vorbereitungen und die Produktion mit großem Aufwand verbunden waren, haben Sie auch seit […]

Gin & Tonic
Womit trinkt man Gin? – Gurke, Kräuter, Tonic Water

Womit trinkt man Gin? Mit dieser Frage kann man auch 2017 noch eine kleine Krise unter Barkeepern und eine rege Diskussion im Freundeskreis auslösen. Der vom Genever abstammende Gin ist längst kein Altherrengetränk mehr, sondern konnte seine Beliebtheit unter jungen Leuten gerade in den letzten Jahren immer weiter ausbauen. Spätestens seit zwei Jahren ist ein […]

Western-Style Wodka
Wodkas im Western-Style – Wodka Empfehlungen für Cocktails, Longdrinks und den puren Genuss!

Wodka ist wieder im Kommen. Der Trend entwickelt sich zu einem divergenten Sortiment, in dem man schnell den Überblick verlieren kann. So bedient man sich einem Kategorisierungssystem, welches den Wodka zunächst in den geschmacksneutralen Western-Style und in den aromatischen Eastern-Style unterteilt. In diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen die Vorzüge von Western-Style Wodka nahebringen und mit […]