Top 10 Cocktails mit weißem Rum

Cocktails mit weißem Rum
Cocktails Rum

Rum geht eigentlich immer. Besonders im Sommer ist er überaus beliebt, ist er doch Bestandteil vieler Tiki Drinks und Sundowner. Gerade weißer, also in der Regel ungelagerter Rum ist aufgrund seines frischen Geschmacks optimal für die Zubereitung origineller Cocktails geeignet. In diesem Beitrag haben wir daher die Top 10 Cocktails mit weißem Rum zusammengestellt.

Ein paar Klassiker wie die Piña Colada oder den Long Island Iced Tea werden Sie natürlich kennen, doch auch ausgefallenere Cocktails mit weißem Rum wie der Curtain Call haben ihren Weg in unsere Liste gefunden. Falls Sie also auf der Suche nach geeigneten Drinks für den nächsten Cocktailabend sind, oder wissen wollen, welche Cocktails mit weißem Rum Sie auf Ihrer Gartenparty ervieren können, dann lassen Sie sich gerne von den folgenden Vorschlägen inspirieren.

Wir zeigen Ihnen 10 tolle Rezepte für Cocktails mit weißem Rum , die Sie auch dank der Videoanleitungen der Banneke Schüttelschule ganz simpel zu Hause ausprobieren können.

Cocktails mit weißem Rum: 

Cocktails mit weißem Rum

Weißen Rum zu benutzen, ist natürlich kein Muss. gerne können Sie auch zu einem gelagerten, oder braunen Rum greifen. Es hat in erster Linie ästhetische Gründe, warum man bei Cocktails mit weißem Rum gerade zu ungelagertem bzw. klarem Rum greift – denn die klare Spirituose färbt den Cocktail nicht noch zusätzlich ein.

Mojitos

Starten wir direkt mit einem absoluten Klassiker aus der Reihe Cocktails mit weißem Rum, der nicht einmal viele Zutaten benötigt. Den Mojito gibt es in verschiedenen Varianten. Was alle jedoch gemeinsam haben, ist, dass sie tolle sommerliche Cocktails abgeben. Die Mischung aus Rum, Rohrzucker, Limette und Minze hat einen herrlich frischen Geschmack, und wird daher wohl nie aus der Mode kommen. Wer noch etwas mehr über den besten Rum für den perfekten Drink erfahren will, sollte sich unbedingt unseren Beitrag Gut & Günstig – der beste Rum für Mojito anschauen! Und so geht’s:

Plantation Rum 3 Stars 41,2%Zutaten:

  • 6 cl weißer Rum – Plantation 3 Stars
  • 1,5 cl frischer Limettensaft
  • 1 Barlöffel Rohrzucker
  • Frische Minze Sodawasser

Zubereitung:

Zunächst gibt man eine Handvoll frische Minze in ein Longdrinkglas, die man zuvor anschlägt, damit die Aromen sich besser entfalten. Dann wird der Limettensaft darüber gegeben. Wir verwenden in dieser Variante des Mojito keine Limettenstücke, weil sich durch den Saft die Balance von Süße und Säure sehr viel besser gestalten lässt. Dann den Rohzucker hinzufügen und mit ein wenig Sodawasser auflösen. Nun kommt der Rum ins Longdrinkglas. Zum Schluss Eiswürfel hineingeben und das Ganze gut verrühren. Zum Schluss mit Sodawasser auffüllen. Cheers!

->Zur Übersicht


Piña Colada

Ein weiterer sehr beliebter Tiki-Drink, den Sie auf der Karte jeder Bar finden können und der zu den bekanntesten Cocktails mit weißem Rum zählt, ist die Piña Colada. Da ein Cocktail wie die Piña Colada mit Sahne sehr schwer ist, wollen wir Ihnen hier eine etwas unbekanntere Variante dieses Klassikers vorstellen. Diese kommt ganz ohne Sahne aus. Auf diese Weise kann sich der Rum noch besser mit den exotischen Aromen von Ananas und Kokosnuss verbinden. Wer es etwas fruchtiger mag oder nicht genug Saft aus der frischen Ananas bekommt, kann jederzeit mit Ananassaft nachhelfen.

Appleton Signature Blend RumBacardi Superior HeritageZutaten:

Zubereitung:

Für diese Version der Piña Colada benötigen Sie einen Blender, in dem die Zutaten zerkleinert und gemixt werden. Als erstes füllt man diesen mit ausreichend Crushed Ice und gibt nun die Ananasscheiben hinzu. Im Zweifelsfall kann das Ganze noch zusätzlich mit frischem Ananassaft aufgefüllt werden. Dann den Rum hinzugeben. Hier verwenden Sie hauptsächlich weißen Rum und ein wenig braunen Rum. Zum Schluss kommt das Kokospüree hinzu und das Ganze wird vom Blender zerkleinert. Anschließend dann in einen Tikibecher oder ein Longdrinkglas geben und mit einer Ananasspalte garnieren. Cheers!

->Zur Übersicht


Daiquiri

Auch der Daiquiri ist sicherlich kein unbekannter Cocktail. Vor allem einer seiner berühmtesten Anhänger, Ernest Hemingway, hat seinen Bekanntheitsgrad gesteigert. Wie Sie sehen werden, gibt es sehr viele unterschiedliche Variationen dieses Cocktails mit weißem Rum und wir wollen Ihnen an dieser Stelle tatsächlich drei vorstellen. Zuerst aber nun zum klassischen Daiquiri, dessen Zubereitung recht simpel ist.

Bacardi Superior HeritageZutaten:

Zubereitung:

Dieser Cocktail wird klassisch geschüttelt. Dafür Rum, Limettensaft und Zuckersirup mit ausreichend Eis in einen Shaker füllen und kräftig schütteln. Anschließend in ein vorgekühltes Cocktailglas doppelt abseihen, um zu vermeiden, dass kleine Reste der Eiswürfel mit ins Glas gelangen. Optional kann ein Limettenkeil als Garnitur serviert werden. Cheers!

->Zur Übersicht


Floridita Daiquiri

Diese Version des Daiquiris ist noch mehr mit Ernest Hemingway verbunden, da er nach der gleichnamigen Bar auf Kuba benannt ist, in der der berühmte Schriftsteller den Cocktail das erste Mal serviert bekommen haben soll. Da Hemingway Diabetiker war, hat man für ihn den Zucker oder Zuckersirup durch Maraschino ersetzt. In unserer Variante haben wir jedoch trotzdem noch 1 cl Zuckersirup verwendet. Wer will, kann auf diesen auch verzichten. Und so sieht das Rezept aus:

Luxardo MaraschinoPlantation Rum 3 Stars 41,2%Zutaten:

Zubereitung:

Zubereitet wird dieser Cocktail im Blender. Dort hinein geben wir als erstes eine große Menge Crushed Ice. Mit Rum, Maraschino und Limettensaft auffüllen und das Ganze im Blender zerkleinern. Anschließend in ein Cocktailglas abseihen und mit einem Trinkhalm servieren. Cheers!

->Zur Übersicht


Frozen Daiquiri

Kommen wir nun zu einer dritten Abwandlung des klassischen Daiquris. Hierbei steht nicht so stark der Rum im Vordergrund, sondern die Süße  gefrorener Erdbeeren, welche durch frischen Limettensaft abgerundet wird und sich harmonisch mit dem Rum verbindet. Und so geht’s:

Monin Erdbeer SirupBacardi Superior HeritageZutaten:

Zubereitung:

Auch hier wird wieder der Blender benötigt. In diesen werden zunächst die gefrorenen Früchte (alternativ auch frische Erdbeeren und Crushed Ice) gefüllt. Anschließend Rum, Limettensaft und Erdbeersirup hinzufügen und die restliche Arbeit dann vom Blender erledigen lassen. Sobald der Drink eine cremige Konsistenz hat, füllen Sie ihn in ein niedriges Glas, einen Tumbler oder eine Cocktailschale. Serviert wird er mit einer frischen Erbeere als Garnitur und einem Trinkhalm. Cheers!

->Zur Übersicht


Curtain Call

Hier haben wir es mit einem Cocktail zu tun, der den meisten wahrscheinlich noch nicht bekannt ist. Er wurde speziell für die Bacardi Legacy kreiert und ist einer der originelleren Cocktails mit weißem Rum. Er punktet mit einem facettenreichen und doch sehr stimmigen Geschmack. Natürlich muss für diesen weißer Rum von Bacardi verwendet werden. Genauer gesagt verlangt das Rezept nach dem Bacardi Carta Blanca. Und so simpel bekommen Sie diesen auch zu Hause hin:

Zutaten:

Bacardi Carta BlancaCampari BitterLaurent Perrier Brut

Zubereitung:

Zunächst nehmen Sie eine Handvoll Basilikumblätter, die Sie anschlagen und in den Shaker geben. Dann fügen Sie Campari, Bacardi, Zuckersirup, Zitronensaft und Eiswürfel in den Shaker. Nun kräftig shaken. Die Cocktailschale wird vor dem Einfüllen vorbereitet, indem man die Lake der schwarzen Oliven darin schwenkt. Den Rest wieder ausschütten. Nun den Inhalt des Shakers in die Cocktailschale abseihen und mit Champagner auffüllen. Mit einer schwarzen Olive garnieren und servieren. Cheers!

->Zur Übersicht


Long Island Iced Tea

Auch von diesem Cocktail haben die meisten mit Sicherheit schon einmal gehört. Und auch wer ihn noch nicht selbst probiert hat, weiß eines: Er ist stark. Das stimmt und liegt daran, dass hier gleich fünf verschiedene Spirituosen zum Einsatz kommen. Neben weißem Rum finden sich noch Gin, Wodka, Tequila und Triple Sec in diesem ganz besonderen „Eistee“. Und so gelingt die Herstellung:

Zutaten:

Greenall's Dry GinKoskenkorva VodkaCorralejo Blanco TequilaCointreau

Zubereitung:

Rum, Gin, Wodka, Tequila, Triple Sec und Zitronensaft zusammen in einen Shaker geben und mit genügend Eiswürfeln kräftig shaken. Frische Eiswürfel in ein Longdrinkglas geben und bis zur Hälfte mit Cola aufgießen. Langsam und vorsichtig die geshakten Zutaten darauf abseihen, sodass ein schöner optischer Effekt entsteht, weil die beiden Schichten so voneinander getrennt zu sehen sind. Zum Schluss kann das Ganze noch mit einigen Zitronen- und Limettenscheiben garniert werden. Zum Trinken sollte der Cocktail auf jeden Fall durchgerührt werden. Cheers!

->Zur Übersicht


Mary Pickford

Dieser Cocktail ist ein weiterer Überraschungsgast auf unserer Liste, denn auch er ist eher wenig bekannt, aber nichtsdestotrotz ein wirklich leckerer Drink auf Rumbasis. Wahrscheinlich wurde er zu Ehren der gleichnamigen Schauspielerin kreiert, die eine der ersten Ikonen des Stummfilms war. Die großartige Farbe stammt von der Mischung aus Ananassaft und Grenadine. Und so sieht das Rezept aus:

Zutaten:

Plantation Rum 3 Stars 41,2% Luxardo MaraschinoMonin Grenadine Sirup

Zubereitung:

Auch dieser Cocktail wird im Shaker zubereitet. Dort hinein Rum, Maraschino, Ananassaft und Grenadine füllen und mit vielen Eiswürfeln kräftig schütteln. Das Ganze dann doppelt in eine Cocktailschale abseihen und servieren. Cheers!

->Zur Übersicht


Mai Tai

Der Mai Tai ist ein durchaus kräftiger Cocktail, den Sie sicherlich auf fast jeder Cocktailkarte antreffen werden. Neben weißem Overproof Rum werden hier außerdem kräftiger, brauner Jamaica Rum und ein Martinique Rum auf Basis von Zuckerrohrsaft verwendet. Das verleiht dem Cocktail das besondere Etwas. Und so bereiten Sie Ihren Mai Tai zu:

Zutaten:

Appleton Signature BlendSaint James Imperial BlancWray Nephew White Overproof RumFerrand Dry Orange Curacao

Zubereitung:

Jamaica Rum, Martinique Rum, Overproof Rum, Dry Curacao, Mandelsirup, Zuckersirup und Limettensaft zusammen in einen Shaker geben. Vor dem Schütteln kann mithilfe eines Barlöffels die Mischung probiert und festgestellt werden, ob die optimale Süß-Sauer-Basis vorliegt. Die ist bei diesem Cocktail besonders wichtig. Dann auf vielen Eiswürfeln shaken und im Anschluss in einen mit Crushed Ice gefüllten Tiki Becher oder in ein vorgekühltes Longdrinkglas abseihen. Für ein optisches Highlight kann man den Mai Tai mit einer Ananasspalte und frischer Minze garnieren. Cheers!

->Zur Übersicht


Hurricane

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch den Hurricane vorstellen. Der Cocktail mit dem vielversprechenden Namen ist recht simpel hergestellt und besticht mit seinem einfachen, aber fruchtigen Geschmack. Wie beim Mai Tai kommt auch hier neben weißem Rum noch ein Jamaika Rum zum Einsatz.

Zutaten:

Plantation Rum 3 Stars 41,2% Appleton 12 Years Rare BlendMonin Rohrzucker SirupMonin Grenadine Sirup

Zubereitung:

Weißen und braunen Rum, Limettensaft, orangensaft, Maracujanektar, Zuckersirup und Grenadine in einen Shaker geben und auf viel Eis kräftig shaken. Anschließend ein paar Eiswürfel in einen Tiki-Becher, Longdrink- oder Hurricaneglas geben und den Drink durch ein Sieb in diesen abseihen. Mit einem Trinkhalm servieren. Cheers!

->Zur Übersicht


Das waren unsere persönlichen Top 10 Rezepte für Cocktails mit weißem Rum. Wenn Sie nun auf den Geschmack in Sachen Rum gekommen sind, Ihnen der Sinn aber eher nach etwas für den puren Genuss steht, dann schauen Sie doch in unseren Beitrag Rumstile – Auf dem Weg zum Lieblingsrum. Falls Sie Genaueres über den Unterschied zwischen weißem und braunem Rum erfahren möchten, können wir Ihnen in unserem Artikel Brauner und Weißer Rum – Herstellung und Unterschiede weiterhelfen.

CHEERS!

Das könnte dich auch interessieren
YouTube Kanal

Schüttelschule Liebe Leser, verehrte Kunden und Freunde der Schüttelschule, vor einigen Wochen haben wir bereits angekündigt, dass wir unser Angebot für Sie noch um ein informatives und unterhaltendes Format erweitern wollen und das YouTube dabei eine große Rolle spielen wird. Da die Vorbereitungen und die Produktion mit großem Aufwand verbunden waren, haben Sie auch seit […]

Gin & Tonic
Womit trinkt man Gin? – Gurke, Kräuter, Tonic Water

Womit trinkt man Gin? Mit dieser Frage kann man auch 2017 noch eine kleine Krise unter Barkeepern und eine rege Diskussion im Freundeskreis auslösen. Der vom Genever abstammende Gin ist längst kein Altherrengetränk mehr, sondern konnte seine Beliebtheit unter jungen Leuten gerade in den letzten Jahren immer weiter ausbauen. Spätestens seit zwei Jahren ist ein […]

Western-Style Wodka
Wodkas im Western-Style – Wodka Empfehlungen für Cocktails, Longdrinks und den puren Genuss!

Wodka ist wieder im Kommen. Der Trend entwickelt sich zu einem divergenten Sortiment, in dem man schnell den Überblick verlieren kann. So bedient man sich einem Kategorisierungssystem, welches den Wodka zunächst in den geschmacksneutralen Western-Style und in den aromatischen Eastern-Style unterteilt. In diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen die Vorzüge von Western-Style Wodka nahebringen und mit […]