Portwein – Fünf Sorten, die jeder kennen sollte

Spezialitäten Wein & Sekt

>Portwein genießt in Deutschland leider noch immer ein relatives Schattendasein. Auch Liebhaber eines Aperitifs oder Digestifs denken nicht immer zwingend an den weltberühmten Likörwein aus Portugal. Auf unserem Blog haben wir schon eine kleine Einführung zum Portwein für Sie geschrieben.

Dabei besitzt Portwein eine unheimliche Vielseitigkeit und ist nicht nur als Digestif verwendbar, sondern auch als Essensbegleiter, als Aperitif oder als Zutat in außergewöhnlichen und klassischen Cocktails.

Wir möchten Ihnen daher die fünf beliebtesten Sorten und Ihre Verwendungsmöglichkeiten vorstellen. Zum Abschluss haben wir dann noch einen Geheimtipp, der mit seinem exzellenten Preis-Genuss-Verhältnis punkten kann.

Portwein ist nicht gleich Portwein

 Die Vielseitigkeit zeigt sich bereits an der Anzahl verschiedener Unterkategorien. Die wichtigsten sind hier:

…und zum Schluss ein kleiner Geheimtipp…



Ruby Port

Messias-Port-RubyDer Ruby ist der Klassiker unter den Vinhos do Porto, wie der Portwein in seinem Heimatland Portugal heißt. Als Neuling empfiehlt es sich einen guten Ruby auszuprobieren, da Sie die Flasche bereits ab circa 10€ erhalten und er alle typischen Charaktereigenschaften eines klassischen Portweins vereint. Ein Merkmal der Rubies ist ihre rubinrote Farbe, die ihnen ihren Namen einbrachte. Rubys sind ein wunderbarer Begleiter zu würzigen Käseplatten und süßen Desserts, aber auch pur sind sie ungekühlt ein Genuss. Wir empfehlen Ihnen den fruchtigen Messias Port Ruby und den vollmundigen Niepoort Ruby.

Das Bouquet begrüßt Sie mit einem verheißungsvollen blumigen Duft, welcher Freude auf das Probieren macht. Im Geschmack zeigt sich ein klassischer Ruby Port sehr fruchtig mit Noten von roten und schwarzen Beeren wie beispielsweise Kirschen und Johannisbeeren. Am Gaumen präsentiert er sich honigsüß und voll-fruchtig.

Ruby Niepoort RubyPortweine werden in der Regel direkt auf die Flasche gezogen, um die rote Farbe sowie das fruchtbetonte Aroma zu bewahren. Bekannte Kellereien sind Niepoort und Messias. Es empfiehlt sich Rubys nach dem Öffnen schnell zu verzehren, da sie ansonsten ihren Geschmack einbüßen. Bei einem so tollen Geschmack sollte dies jedoch kein Problem darstellen.

->Zur Übersicht


Rosé Port

Dieser Portwein kann selbstverständlich auch pur genossen werden oder on the rocks. Dieser noch junge Portweinstil ist wunderbar fruchtig und gleichzeitig süß. Zwei Jahre lagern diese Portweine in großen Eichenfässern. Rosé Ports sind nach dem Abfüllen trinkreif und sollten nicht mehr zusätzlich gelagert werden. Hier gilt: Nach dem Öffnen bitte innerhalb weniger Wochen verzehren.

Messias-Rose-PortAufgrund seiner Fruchtigkeit und natürlich auch seiner Farbe ist dieser Portwein geradezu geschaffen für die Kreation toller Drinks. Ein Beispiel ist hier der Portotonic. Bei diesem simplen Drink wird lediglich der Rosé Port mit Tonic Water aufgegossen und schon können Sie ihren Gästen einen frisch-fruchtigen Aperitif servieren. Der blumige Rosé und das spritzige Tonic ergänzen sich geradezu perfekt. Wir empfehlen für spritzige Cocktails den Messias Rosé Port.

->Zur Übersicht


White Port

Calem White PortPortwein ist im Allgemeinen dafür bekannt, dass er sowohl fruchtig, als auch süß und für einen Wein relativ hochprozentig ist. Wemm der Sinn nach einer weniger süßen Variante ist, der sollte sich einmal in die Sphären der White Ports wie dem Calem White begeben.

Sein Geschmack nach exotischen Früchten ist angenehm zurückhaltend und rundet mit einer dezenten Süße ab. Der Calem White Port ist ein halbtrockener Portwein und schmeckt gekühlt am besten.Weißer Portwein ist allgemein mit weniger Volumenprozent an Alkohol versetzt als der rote Port. Abhängig von seiner Lagerungszeit verfügt der White Port über verschiedene Aromen, sowie einer farblichen Facette und einem variablen Grad an Süße.

Mit seinem harmonischen Geschmack bietet sich dieser weiße Portwein wunderbar als Begleiter zu Salaten und Früchten an. Wer nun bemerkt, dass ihm doch der Zucker fehlt, der kann den Port auch wunderbar zu Kuchen servieren.

->Zur Übersicht


Tawny Port

Taylor's 10 YearsAufgrund der vielen verschiedenen Tawny Portweine ist es sehr schwierig eine allgemeingültige Aussage über den Geschmack dieser Klasse zu machen, dennoch möchten wir Ihnen eine kurze Übersicht geben. Dieser Portweinstil bildet ein holzigeres Aroma und ein Bouquet von getrockneten Früchten aus. Generell gilt: Je älter der Port, umso intensiver sind diese zwei Aromen. Es empfiehlt sich für einen guten Tawny ruhig mal etwas mehr auszugeben, auch wenn diese Weine ebenfalls ab 10€ starten, wird es doch ab 20€ aufwärts erst richtig interessant. Wir empfehlen daher besonders gern den Taylor’s 10 Years sowie den Niepoort 10 Years Old Tawny.

Niepoort-10-Years-Old-TawnyIn der Nase zeigt sich der Tawny je nach Alter mit leichten Nuancen wie frischem Zitrusduft über mittelschwere Noten wie Karamell, bis hin zu schweren Tönen wie Schokolade und Kaffee. Im Geschmack vermischen sich die jungen Aromen von heimischen und exotischen Früchten. Im Alter entwickeln sich kräftigere Noten, wie beispielsweise Bratapfel mit Vanille. Es entsteht ein nussiger Unterton.

Farblich präsentieren sich die Tawnies in einem Spektrum von Bernstein bis sie schließlich im Alter ganz aufhellen und ihren namensgebenden Farbton Tawny (helles blondgold) entwickeln. Je älter der Tawny ist, desto heller ist also sein Farbton.

Der Tawny eignet sich sowohl als Digestif oder auch als Begleiter zu Hauptgerichten. Die Vertreter mit exotischen Einspielungen harmoniert hervorragend zu Nuss-Eis an Früchten. Ein gut gereifter Tawny eignet sich wunderbar als Begleiter zu kräftigen Soßen an Fleischgerichten. Nach dem Öffnen sollte der Tawny innerhalb weniger Wochen verzehrt werden.

->Zur Übersicht


Vintage Port

Wer gerne genießt und sich Zeit nimmt sich in seinem Ohrensessel zurückzulehnen, um den reinen und unverfälschten Geschmack eines Weines zu genießen, für den ist der Vintage Port ein Muss!

Nur die allerbesten Weine eines ausgezeichneten JahresMessias-89er-Vintage-Portwein kommen in dem Blend eines Vintages zusammen, sodass jeder Jahrgang von ihnen mit einer unvergleichlichen Spitzenqualität aufwartet. All diese Unikate über einen Kamm (oder einen Hügel im Dourotal) scheren zu wollen, wäre ein grober Fehler! Daher empfehlen wir Ihnen sich mit jedem dieser Weine einzeln zu beschäftigen. Diese Weine liegen zwar in einer höheren Preisklasse, doch für dieses einmalige Geschmackserlebnis lohnt es sich! Wir empfehlen Ihnen den Messias 89er Vintage Portwein.

Grundlegend bleibt jedoch der fruchtige Charakter eines gereiften Ports erhalten. Der Geschmack von Vintage Ports ist sehr intensiv und verändert sich im Mundraum. Eine sehr grobe Orientierung bietet folgende Beschreibung: Anfänglich präsentieren sich Trockenfrüchte, welche von nussigen Nuancen über Gewürze bis hin zu Vanille abklingen. Im Finish zeigt sich eine holzig-rauchige Nuance mit einer wiederkehrenden Süße.

Vintage Portweine sind pur ein wahrer Genuss, besonders als Digestif! Aufgrund ihres Alters eigenen sie sich, ebenso wie einige Tawnies, als Begleiter zu würzigen Käseplatten und kräftigen Soßen.

->Zur Übersicht



Zum Schluss ein kleiner Geheimtipp

Late bottled Vintage

Ein kleiner Geheimtipp sind die „Late bottled Vintages“. Die LBV sind Weine, die länger als der Vintage Port im Fass lagern und daher noch zusätzliche Aromen ausbilden. Der pure Vintage Geschmack wird in den Augen des Winzers also verfälscht, die hohe Qualität der Trauben bleibt jedoch erhalten und die Weiterentwicklung dieser Ports kann auch als Plus gesehen werden. Daher kann man diese Spitzenqualität bereits zu sehr kleinen Preisen genießen.

Wir sagen CHEERS! Ihr Banneke Team

Das könnte dich auch interessieren
Wermut – Tradition voll im Trend

Der sogenannte Wermutstropfen beschreibt sprichwörtlich eine nicht so angenehme Komponente in einem sonst doch gelungenen Ganzen. Das ist natürlich der Bitterkeit des Wermuts geschuldet, der jedoch in der Bar-Szene eine gern gesehene Zutat für diverse Cocktails und Longdrinks darstellt. Und langsam aber sicher mausert sich dieses Getränk zu einem neuen Trend – eine gute Gelegenheit […]

Die besten Sommercocktails 2017

Eigentlich könnte man mittlerweile fast alle Sommerdrinks als die besten Sommercocktails 2017 vermarkten. Der Sommer 2017 war wieder dermaßen wechselhaft, dass man fast schon den Christmas Punch und einen Irish Coffee hätte vorstellen können. Dennoch gilt: Always look on the bright side of life und getreu diesem Motto gehen wir mal davon aus, dass sich […]

Apfelbrände
Apfelschnaps – Unsere Top 10 der Besten

Gerade zur Erntezeit kommen traditionell Obstbrände auf den Tisch. Besonders beliebt ist hier der Apfelschnaps, der in vielen Variationen daherkommt. Wir haben für Sie unsere Top 10 der besten Apfelschnäpse zusammengestellt, die sich nicht nur im Herbst genießen lassen. Der Apfelschnaps ist der Allzeit-Klassiker unter den Obst-Schnäpsen. Ihn kann man zu jedem Anlass trinken. Ob […]