Smoothies selber machen – Wir machen sie mit Alkohol

Smoothies selber machen

Smoothies selber machen. Zu Beginn des neuen Jahres sind die Vorsätze immer vielfältig, häufig haben sie jedoch mit einer besseren Ernährung, mehr „quality time“ mit Familie und Freunden oder einfach mehr Zeit für Dinge, die man liebt zutun. Doch wie lange hält man dann durch? Und wieso überhaupt macht man sich ständig die Vorsätze ausgerechnet zum neuen Jahr? Wir bei Banneke sind Freunde des Genusses. Unser Motto ist daher: Genießen in Maßen und nicht in Massen. Es ist jedoch verständlich, wenn Sie nach dem ganzen fettigen Weihnachtsessen, den vielen Plätzchen, der Bratwurst auf dem Weihnachtsmarkt und dem Raclette an Silvester nun mal wieder Lust auf einen knackigen und frischen Smoothie haben. Falls Sie aber dennoch nicht auf Ihre Lieblings-Spirituose verzichten wollen, haben wir eine neue Kombination der fruchtigen Smoothies für Sie, nämlich mit einem Spritzer Alkohol, der Ihnen das gewisse Etwas verleiht.

Falls Sie auch einer der Menschen sind, die sich nichts verbieten möchten und auf ausgefallene neue Rezepte stehen, probieren Sie den neuen Trend: Rum-Smoothies, Vodka-Smoothies und viele weitere schmackhaft fruchtige Smoothies zum Selbermachen.



Erdbeer-Rum Smoothie

Beginnen wir mit einer besonders fruchtigen Variante, dem Erdbeer-Rum Smoothie. Die Früchte harmonieren ausgesprochen gut mit einem würzigen braunen Rum. Die Süße der Früchte verbindet sich nämlich ausgezeichnet mit der Schärfe des Rums. Der Takamaka Bay eignet sich deshalb auch sher gut für diesen roten Smoothie. Durch Variieren der Zutaten können Sie selbst bestimmen, wie süß Ihr Erdbeer-Rhabarber-Drink wird.

Zutaten:

RhabarbernektarTakama Bay Extra Noir

Zubereitung:

Die Zubereitung gestaltet sich hier nicht sonderlich schwer. Jedoch benötigen Sie unbedingt einen Smoothie-Maker oder einen Standmixer. Mit dem Pürierstab ist es eine kleine Herausforderung, die richtige Konsistenz hinzubekommen.

Geben Sie alle Zutaten in den Mixer/Smoothie-Maker und mixen Sie alles für ca. 30 Sekunden durch. Kontrollieren Sie dann die Konsistenz. Diese sollte durch die gefrorenen Früchte idealerweise etwas dickflüssig sein, ein wenig wie Slush-Eis. Nun können Sie abschmecken. Unsere Rezepte sind schließlich nicht fest, sondern können an den jeweiligen Gaumen angepasst werden. Mögen Sie es etwas süßer, können Sie zusätzlich eine Prise Zucker dazu geben. Diejenigen, die es etwas stärker mögen, erhöhen einfach die Rum-Dosis.

Cheers!

->Zur Übersicht

Grüner-Gin Smoothie

Grüne Smoothies sind wohl die Klassiker unter den Smoothies. Zwar durch den Alkohol nicht mehr ganz so gesund aber dennoch sehr lecker ist unsere Variante des Grünen Smoothies. Der Babyspinat verleiht ihm seinen knackigen, frischen Geschmack, die Avocado sorgt für die Cremigkeit und der Birnensaft schafft eine elegante und fruchtige Süße, besonders dann, wenn er aus der edlen Williams Christ Birne ist. Bei einem Gin-Smoothie darf natürlich auch die Gurke nicht fehlen, die die nötige Frische beisteuert.

Zutaten:

Larios-Gin-40-0.70

Zubereitung:

Schneiden Sie zunächst die Avocado in Würfel, sodass der Mixer später nicht allzu viel Arbeit hat. Gleiches machen Sie auch mit der Gurke und dem Spinat, den Sie vorsichtig klein hacken. Je nachdem, wie viel Power Ihr Mixer hat, passen Sie die Größe der Stücke einfach an, schließlich soll beim Schneiden/Zerhacken nicht zu viel Flüssigkeit und Aroma verloren gehen. Anschließend geben Sie wieder alle Zutaten in den Mixer und stellen diesen für etwa 30 Sekunden an. Hier kann es sein, dass Sie den Gin-Smoothie nach dem ersten Durchgang noch weitere 20 bis 30 Sekunden durchmixen müssen, damit sich die Zutaten gut vermengen und ihr volles Aroma entfalten können. Zum Schluss können Sie den Smoothie mit einem frischen Minzblatt garnieren.

Cheers!

->Zur Übersicht

Bananen-Malibu Smoothie

Dieser Alk-Smoothie ist für alle, die es cremig und süß mögen. Er vereint karibische Kokosnuss-Aromen mit der unverwechselbaren Süße von reifen Bananen. Der Pfirsichsaft gibt dem Ganzen noch eine frische Fruchtsüße und die Milch sorgt neben den Bananen für die cremige Konsistenz, die ein wenig an Milchshakes erinnert. Wer es noch cremiger und intensiver mag, kann stattdessen auch Kokoscreme verwenden.

Zutaten:

Malibu Coconut Likoer

Zubereitung:

Auch hier sollten Sie zuerst die Früchte klein schneiden, dabei reicht es aber, wenn Sie die Bananen in 3 bis 4 große Stücke aufteilen. Daraufhin kommt dann alles wieder in den Mixer, der die restliche Arbeit erledigt. Bei allen Smoothies können Sie außerdem wahlweise noch Eiswürfel hinzugeben, diese kühlen den Drink noch etwas ab und die Kälte sorgt dann für noch mehr Cremigkeit.

Servieren Sie den Smoothie doch in dem originalen Malibu Kokosnuss Becher oder in dem originalen Malibu-Glas.

Cheers!

Malibu KokosnussbecherMalibu Cocktail Gläser

->Zur Übersicht

Mango-Vodka Smoothie

Auch unsere letztere Variante ist eine extrem fruchtige. Hierfür verwenden Sie frische Mango, die Sie jedoch vorher für ein paar Minuten ins Gefrierfach legen sollten, damit sie für eine bessere Konsistenz sorgen kann. Dieser Smoothie ist der einzige, bei dem wir zusätzlich auf die Unterstützung von einem Bols Likör setzen, da dieser die Mangonoten noch mehr unterstreicht. Sie sehen schon, hier haben wir die volle Mango-Power! Eine echte Fruchtbombe.

Zutaten:

Zubrowka Vodka neu Bols Mango

Zubereitung:

Wie Sie die Smoothies der etwas anderen Art selber machen, dürften Sie nun wissen. Die Mango sollten Sie zuerst klein schneiden und dann in das Gefrierfach legen. Im nächsten Schritt geben Sie dann wieder alle Zutaten in den Mixer und vermengen sie miteinander. Auch hier sollte der Smoothie nach ungefähr einer halben Minute trinkfertig sein.

Tipp: Geben Sie noch einen Spritzer frischen Zitronensaft dazu, dieser balanciert die Süße der Mangos etwas aus. Mango Smoothie selber machen
Wahlweise können Sie außerdem auch Rum anstatt Vodka  verwenden. Dazu hätten wir auch einen mit Mango im Angebot, zum Beispiel den Bacardi Mango.

Cheers!

->Zur Übersicht



Sind Sie auf den Geschmack gekommen? Wir schmeißen jedenfalls auf der nächsten Party den Mixer an und erfreuen uns an den frischen Drinks, denn die Wintergetränke haben wir nun hinter uns gelassen. Alle vorgestellten Produkte finden Sie wie immer selbstverständlich in unserem Online-Shop oder bei uns im Laden in der Essener Innenstadt. Weitere Rezepte und Informationen zu Spirituosen aller Art finden Sie in unserem Blog.

Falls Ihnen die Sprit-Smoothies schmecken, sollten Sie auch mal bei unserem Beitrag: Frozen Cocktails – eiskalte Abkühlung für heiße Partys vorbeischauen. Wer ein Fan von dem cremigen Malibu-Smoothie ist, dem schmecken bestimmt auch diese Drinks: Cocktails mit Sahne – vier cremige Verführungen. Diejenigen, die bei der Frühjahreskälte aber doch noch nicht in Stimmung für kalte Drinks gekommen sind und noch eine warme Variante bevorzugen, sollten bei diesem Beitrag vorbeischauen: Heiße Cocktails und warme Drinks für den Winter. Weitere Ideen und Anleitung zum Mixen von Drinks finden Sie in unserer Schüttelschule.

Wir wünschen Viel Spaß beim Ausprobieren und sagen:
CHEERS!

Ihr Banneke-Team

Das könnte dich auch interessieren
Christmas Punch - Weihnachtspunsch - heiß, kalt und mit Gin!
Weihnachtspunsch – heiß, kalt und mit Gin!

Weihnachtspunsch oder nur Punsch ist ein alkoholisches Mixgetränk, das kalt und heiß getrunken und zubereitet werden kann. Zu der Zeit um Weihnachten herum ist er neben Eierpunsch und Glühwein ein beliebtes Bowle Getränk. Das Besondere am Punsch oder Weihnachtspunsch ist, dass es eigentlich keine festen Rezepte oder Regeln gibt. Natürlich birgt jedes Rezept, welches Sie […]

klassische Cocktails zum selber mixen
Klassische Cocktails – unsere Empfehlungen

Sie sind auf der Suche nach Empfehlungen rund um klassische Cocktails, die auf jeder Party sehr gut ankommen? Außerdem möchten Sie Ihr Wissen zu klassischen Cocktails erweitern? Dann ist dies der perfekte Beitrag für Sie. Wir stellen Ihnen unsere 4 Lieblingsklassiker vor, die Sie ganz einfach und schnell zu Hause nachmixen können. Mojito Tequila Sunrise […]

Eierpunsch, Eggnog selber machen
Welcher Rum zum Eierpunsch selber machen?

Die letzte Woche vor Weihnachten wurde eingeläutet. Und mit ihr die Frage, welches Dessert oder welchen Punsch man seinen Liebsten auf der Winterparty anbietet. Neben Heißgetränk, Weihnachtscocktails und Eierlikör gibt es nämlich auch noch den Eierpunsch! Cremig, schaumig mal mit Weißwein, verzückt er mit unterschiedlichen Zutaten. Wahlweise finden Zimt, Muskatnuss und Vanilleschoten ihren Weg in […]