5 Longdrinks mit Wodka – Rezepte und Empfehlungen

Longdrinks mit Wodka

Wodka ist für unfassbar viele Cocktails eine entscheidende Zutat, doch auch Longdrinks mit Wodka stehen keinesfalls hinten an und wissen mit Vielfältigkeit zu überzeugen! Ein Longdrink ist nicht einfach nur ein beliebtes Mixgetränk zum Vortrinken aus irgendeinem Fruchtsaft und Alkohol. Weil man das eine noch im Kühlschrank und das andere noch zu Hause stehen hat.  Er kann viel mehr als das: Nämlich die Vorzüge der Spirituose auf subtile Art und Weise verfeinern und sie mit wenigen Handgriffen in Szene setzen.

Longdrinks mit Wodka sind variantenreich, passen zu jedem Anlass  und treffen je nach Mix jedermanns Geschmack – Die große Einsetzbarkeit der Spirituose und ihre geschmackliche Fülle sind hinlänglich bekannt! In jeder Disco und auf jeder Hausparty werden Ihnen sicherlich Drinks wie Wodka-Cola und Wodka-Energy begegnet sein.  Fünf einfache und leckere Rezepte für Longdrinks mit Wodka wollen wir Ihnen nun vorstellen, probieren Sie sich aus und finden ganz nach Ihrem Geschmack Ihren persönlichen Liebling!


Der kleine, aber entscheidende Unterschied?

Bevor wir Ihnen jedoch fünf schmackhafte Rezepte auf Wodkabasis vorstellen, gilt zunächst noch die Frage zu klären: Was unterscheidet Longdrinks denn nun überhaupt von Cocktails?

Diese Frage spukt seit jeher in den Köpfen herum und wird vielleicht bis zuletzt nicht in Gänze zu beantworten sein. Bartender, Experten und Cocktail- sowie Longdrink-Liebhaber könnten an dieser Stelle wohlmöglich herzhaft über Stunden diskutieren, denn eine feste Definition gibt es nicht. Dafür jedoch so etwas wie Faustregeln, von denen wir die wichtigsten kurz vorstellen:

  1. Cocktails werden gerührt, geshaked oder geblendet. Das bedeutet, dass man verschiedene Hilfsmittel wie Shaker, Barlöffel oder Sieb benötigt. Einzelne Cocktail Rezepte werden auch im Glas gebaut, was man „built in glass“ nennt. Ein Longdrink hingegen wird ausschließlich im Glas gebaut.
  2. Cocktails bestehen aus mindestens drei Komponenten, von denen zwei auf Basis von Alkohol sein sollten, zum Beispiel Gin und Wodka. Longdrinks bestehen hingegen aus einem alkoholischen Getränk plus Filler. Sehr bekannt ist beispielsweise die Kombination Gin und Tonic Water.
  3. Das Volumen spielt eine große Rolle: Ein Longdrink macht etwa 14 bi 25 cl Volumen aus, was im Vergleich zum Cocktail mehr ist. Bei der Volumenangabe des Alkohols gibt es verschiedenen Meinungen. Für die einen enthält ein Longdrink maximal 7 cl Alkohol, für die anderen beginnt ein Longdrink erst bei 9 cl Alkoholgehalt.

Als sogenannte Filler führen die Rezepte der Drinks dann meist unterschiedliche Säfte wie Orangensaft, Grenadine oder Zitronensaft, Cranberry- oder Limettensaft und Maracujasaft. Ginger Ale und Bitter Lemon sind ebenfalls gängige Mischpartner. Und auch Cola und Energy Drinks finden ihren Weg in Longdrinks mit Wodka, werden aber meist auf Partys oder in der Discothek serviert.

->Zur Übersicht


Longdrinks mit Wodka – Die Rezeptauswahl

Volumen hin oder her, genug der Theorie und zurück zu den Rezeptideen. Neben Wodka-Energy und Wodka-Cola bietet das Feld weitaus fruchtigere und tatsächlich leckere Alternativen. Im Folgenden haben wir für Sie unsere fünf favorisierten Longdrinks mit Wodka zusammengetragen:

Screwdriver

Wer den Namen Screwdriver noch nie gehört hat, Vox Vodkadem wird sicherlich bei Wodka-Orange oder ganz kurz und knapp Wodka-O ein Licht aufgehen. Der Mix aus Orangensaft und Wodka zählt sicherlich zu den bekanntesten und macht ihn zu einem populären und beliebten Drink. Die Namensgebung entstand laut Erzählungen daher, dass die amerikanischen Ölarbeiter in den 1950er Jahren ihren Drink mit einem Schraubenzieher (englisch screwdriver) umrührten. Bei der Wahl des Fillers empfehlen wir, auf einen qualitativeren Orangensaft zu achten und nicht einfach zu einem Orangennektar zu greifen. Den letzten Schliff erhält man natürlich, wenn man stattdessen frisch gepressten Orangensaft verwendet.

Zubereitung:

Das Verhältnis von Orangensaft zu Wodka sollte je nach Geschmack bei 2:1 bis 3:1 liegen. In einem Longdrinkglas oder Highball mit Eiswürfeln servieren. Wer mag, kann noch einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen. Als Wodkabasis empfehlen wir zum Beispiel den Vox Vodka, der neben ausgezeichnetem Geschmack auch mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis überzeugt!

->Zur Übersicht


Wodka Soda

Ein guter Wodka Soda prickelt eiskalt im Mund.Ketel One Vodka Trotz aller Einfachheit gilt es, die wenigen Zutaten, die man braucht, gut im Auge zu behalten. Das heißt als erstes: mit Eis wird nicht gespart! Füllen Sie ein halbhohes Glas mit Eiswürfeln bis zum Glasrand. Und zwar nicht mit kleinen Würfeln oder gar Crushed Eis, sondern wählen Sie große Quadrate. Ein zweiter wichtiger Tipp, der das Aroma nicht nur beeinflussen, sondern auch eindeutig verbessern wird, ist den Wodka vorher gut zu kühlen. Stellen Sie dafür die Flasche mit Alkohol nicht einfach nur in den Kühlschrank, lassen Sie den Wodka stattdessen lieber im Gefrierfach herunterkühlen.

Zubereitung:

Für einen erstklassigen Wodka Soda empfehlen wir Ketel One Vodka. Dieser bringt bereits leichte Zitrusnoten mit. Wie bereits erwähnt soll dieser Drink ein prickelnder Genuss sein. Deshalb darf das Soda-Wasser besonders reich mit Kohlensäure versetzt sein und beim Öffnen schön sprudeln. Das Mischverhältnis Soda – Wodka kann je nach Wunsch variieren und zwischen 1:2 oder 1:3 liegen. Zuletzt noch zwischen einem Spritzer Limette oder Zitrone wählen! Der Wodka Soda ist nicht nur ein schnöder Wodka, der verdünnt wurde, er erfreut sich großer Beliebtheit, gerne auch als Partygetränk und gibt dem Wodka ein sprudelndes und pfiffiges Finish mit einem Hauch Limette!

->Zur Übersicht


Wodka Maracuja

Ein fruchtiger Longdrink mit Wodka ist der Wodka Maracujasaft. Skyy VodkaDie tropische Maracujafrucht  verleiht dem Longdrink einen exotischen Touch. Der Drink überzeugt durch den Maracujasaft mit einem frischen Fruchtkick und macht Lust auf Urlaub. Wie beim Wodka mit Orangensaft ist die beste Wahl natürlich, einen Maracujasaft anstelle eines -nektars zu wählen. Es ist jedoch relativ schwierig, einen Maracujasaft aus hundert Prozent Frucht im Supermarkt zu finden. Wir können Ihnen jedoch garantieren, dass der Wodka Maracuja auch mit einem Nektar äußerst lecker schmeckt und unbedingt ausprobiert werden sollte!

Zubereitung:

Beim Mischverhältnis entscheidet wieder die persönliche Präferenz. Eine mögliche Variation wäre ein Verhältnis von 1:3, also zum Beispiel 4 cl Wodka und 12 cl Maracujasaft. In einem Glas ihrer Wahl auf Eis servieren. Als Wodka empfehlen wir den glasklaren Skyy Vodka aus Kalifornien, der sich ideal zum Mixen eignet und äußerst mild und harmonisch schmeckt.

->Zur Übersicht


Moscow Mule

Ob Longdrink mit Wodka oder Cocktail – hier mögen sich die Geister scheiden.Chopin Potatoe Vodka Obwohl es mehr als zwei Bestandteile sind, haben wir uns dazu entschlossen, diesen Drink mit in die Liste aufzunehmen. Denn er ist einfach lecker und sein Rezept simpel in der Zubereitung. Der Moscow Mule ist ein moderner Klassiker und entsprang eigentlich einer Werbeidee: John A. Morgan lebte in den USA und versuchte hartnäckig den Absatz seiner Ingwerlimonade, dem alkoholfreien Ginger Beer, zu steigern. Gleiches Interesse hatte Rudolph Kunett, damaliger Firmenbesitzer der Wodka-Brennerei Smirnoff, der den Firmensitz 1934 in die USA verlegte. Die beiden Geschäftsmänner trafen aufeinander und der Moscow Mule war geboren. Heute wie damals wird er klassischerweise im Kupferbecher serviert, sollten Sie keinen zur Hand haben, geht natürlich auch ein Tumbler oder Highballglas.

Zubereitung:

Für die Zubereitung mischen Sie 5 cl Wodka, wir empfehlen Chopin Potatoe Vodka, mit 2 cl frischem Limettensaft. Dazu gehören ein paar Gurkenstückchen mit in den Becher (oder das Glas). Das Ganze mit Eis auffüllen und mit Ginger Bier toppen, anschließend gut umrühren. Im Video unserer YouTube Schüttelschule können Sie sich die Zubereitung auch noch einmal ansehen.

->Zur Übersicht


Wodka Ananas

Einfache Zubereitung, lecker im Geschmack Absolut Vodka– mehr bleibt uns da fast eigentlich nicht zu sagen. In Sekundenschnelle aus wenigen Zutaten gemixt, vereinen sich das charakteristische Aroma und die Süße der Ananas hervorragend mit dem milden Geschmack und  der Reinheit des Wodkas. Longdrinks mit Wodka und Ananassaft sind äußerst erfrischende Drinks, nicht nur im Sommer! Im Gegensatz zum schwer zu bekommenden Maracujasaft, lohnt es sich ganz klar, auch nach hundertprozentigem Ananassaft Ausschau zu halten und nicht nur zum günstigeren Ananasnektar zu greifen.

Zubereitung:

Wer die Frucht und ihre tropische Note liebt, wird mit diesem Longdrink ganz auf seine Kosten kommen: In ein Highballglas Eiswürfel geben, Wodka hinzufügen und mit Ananassaft auffüllen. Das Mischverhältnis ist abermals Geschmackssache. Sie können das Verhältnis zum Beispiel 1:2 wählen und 4 cl Wodka mit 8 cl Ananassaft mischen. Für den Drink empfehlen wir, den weltweit bekannten Absolut Vodka 40%, der sich mit seiner klaren und sanften Struktur perfekt mit dem Ananassaft mischt und sich so beide Komponenten genug Raum zur Entfaltung geben.

TIPP: Von Absolut Vodka gibt es auch zahlreiche aromatisierte Qualitäten. Falls Sie sich also das Mixen sparen und vielleicht nur eine kleine Portion trinken möchten, empfehlen sich beispielsweise Absolut Lime 40%, Absolut Berry Acai 40% und Absolut Mango 40%

->Zur Übersicht


Welche Wahl beim Wodka?

Insgesamt eignet sich für die Verwendung im Longdrink ein Wodka des sogenannten Western-Style. Western-Style-Wodkas zeichnen sich durch eine relative Geschmacksneutralität aus, die ihnen eine mannigfaltige Einsetzbarkeit erlaubt. Für Spirituosenkreationen sind diese reinen Destillate daher die erste Wahl.

Der Wodka für einen Longdrink muss nicht teuer sein.  Aber qualitativ hochwertige Wodkas sind immer die bessere Wahl. Zu jedem Rezept schreiben wir natürlich eine passende Empfehlung. Wer sich aber ein eigenes Bild machen und seinen eigenen Wissensfundus zum Thema Wodka und seine Kategorien  erweitern möchte, der findet in unseren Blogbeiträgen Wodkas im Western-Style, Die 5 besten Eastern-Style-Wodkas und Wodka heute: Geschmack von Wodka im Wandel der Zeit alles, was man wissen muss.

->Zur Übersicht


Longdrink-Leidenschaft

Für uns ist ein Longdrink nicht einfach nur der kleine Bruder des Cocktails, sondern vielmehr eine geschickte Art und Weise mit wenig Aufwand und einfachen Zutaten wie Ananassaft, Maracujasaft oder Orangensaft einen leckeren Drink zu zaubern. Mit diesen fünf Rezepten haben Sie eine erste und runde Auswahl von Longdrinks mit Wodka, die allesamt zum Ausprobieren einladen. Die erstklassigen Wodkas, die wir Ihnen voll und ganz empfehlen können, finden Sie natürlich alle in unserem Webshop von Banneke Feinkost flüssig.

Insgesamt ist dies natürlich nur ein kleiner Ausflug in die Welt der Longdrinks und natürlich auch in die des Wodkas. Ein absolutes Trendhighlight 2017 ist zweifellos der Gin, der in unserem Blogbeitrag „Die besten Longdrinks mit Gin“ ausführlich mit Rezepten vorgestellt wird. Wer nicht nur beim Longdrink Halt machen, sondern auch mit Cocktailrezepten herumexperimentieren möchte, findet unter den Blogbeiträgen 5 fruchtige Cocktails mit Wodka oder Cocktails zum selber machen: 5 einfache Cocktails mit Wodka weitere Anregungen zum Mixen mit Wodka. Hier treffen Sie auf spennende Mixpartner wie Blue Curaçao oder Cointreau. Darüber hinaus lohnt sich immer ein Blick in unsere Online- Schüttelschule auf YouTube. Hier finden Sie ausführliche Videos zu vielen verschiedenen Cocktail- und Longdrinkrezepten mit allen nötigen Informationen rund ums Rezept sowie der Anleitung.

Für welche Longdrinkvariation auch immer Sie sich entscheiden, wir wünschen viel Spaß beim Nachmixen und Ausprobieren mit Wodka-Kreationen!

CHEERS!

Das könnte dich auch interessieren
YouTube Kanal

Schüttelschule Liebe Leser, verehrte Kunden und Freunde der Schüttelschule, vor einigen Wochen haben wir bereits angekündigt, dass wir unser Angebot für Sie noch um ein informatives und unterhaltendes Format erweitern wollen und das YouTube dabei eine große Rolle spielen wird. Da die Vorbereitungen und die Produktion mit großem Aufwand verbunden waren, haben Sie auch seit […]

Gin & Tonic
Womit trinkt man Gin? – Gurke, Kräuter, Tonic Water

Womit trinkt man Gin? Mit dieser Frage kann man auch 2017 noch eine kleine Krise unter Barkeepern und eine rege Diskussion im Freundeskreis auslösen. Der vom Genever abstammende Gin ist längst kein Altherrengetränk mehr, sondern konnte seine Beliebtheit unter jungen Leuten gerade in den letzten Jahren immer weiter ausbauen. Spätestens seit zwei Jahren ist ein […]

Western-Style Wodka
Wodkas im Western-Style – Wodka Empfehlungen für Cocktails, Longdrinks und den puren Genuss!

Wodka ist wieder im Kommen. Der Trend entwickelt sich zu einem divergenten Sortiment, in dem man schnell den Überblick verlieren kann. So bedient man sich einem Kategorisierungssystem, welches den Wodka zunächst in den geschmacksneutralen Western-Style und in den aromatischen Eastern-Style unterteilt. In diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen die Vorzüge von Western-Style Wodka nahebringen und mit […]