Sekt Deutschland

Der Genuss von Sekt besitzt im Deutschland eine große Bedeutung. So wurde bereits zur Kaiserzeit die Vorliebe der deutschen zum Sekt genutzt, um eine Sektsteuer einzuführen, mit der die Marine mitfinanziert werden sollte. Diese Steuer existiert immer noch und liegt heute bei €1,02 für eine 0,75l-Flasche Sekt. Typisch für deutsche Sekte ist die häufige Verwendung von Riesling als Hauptrebe. Viele deutsche Sekte sind dabei sogar rebsortenreine Rieslingsekte. Einige Bestimmungen und Verfahren orientieren sich dabei auch am großen Vorbild, dem Champagner. Die verwendeten Fülldosagen und Bezeichnungen welche den entsprechenden Trockenheitsgrad angeben sind sogar identisch.

weiterlesen

3 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Sekt gewinnt auch durch diese Faktoren hierzulande immer mehr an Bedeutung. Getrunken werden kann er zu fast jedem Anlass und seine hochwertigen Vertreter eignen sich teils ideal als Begleiter zu einer vielfältigen Speisenfolge. Einige Beispiele, die sicher in diese Kategorie fallen, finden Sie auch bei uns im Shop. Bekannt und berühmt sind unter anderem die Sekte aus den Häusern: Geldermann, Henkell und Metternich. Das Haus Geldermann stellt alle seine hier angebotenen Sekte ausschließlich in traditioneller Flaschengärung her. Egal ob Rosé, Carte Blanche oder der halbtrockene Carte Noire. Besonders hervorheben möchten wir aber den Bernhardine B welcher seinen Namen von unserer Firmengründerin gespendet bekommen hat. Ein wunderbar ausgewogener Schaumwein, welcher zu unserem 50jährigen Firmenjubiläum kreiert wurde.